Unfall in Untersendling

Busfahrer übersieht Pkw - Drei Verletzte

Beim Spurwechsel touchiert ein Busfahrer einen Pkw. Er macht eine Vollbremsung, dabei werden drei Passagiere im Bus verletzt. 

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Donnerstag, 4. Mai 2017, gegen 16.45 Uhr. Demnach fuhr ein Busfahrer (32) mit seinem Bus der Linie 62 auf der Garmischer Straße und nutzte den zweiten Fahrstreifen stadteinwärts. Er wollte die Kreuzung zur Tübinger Straße/Landaubogen überqueren, um die nächste Haltestelle zu erreichen. 

Etwas nach vorne versetzt fuhr ein 25-jähriger Autofahrer auf dem vierten Fahrstreifen der Garmischer Straße, ebenfalls stadteinwärts. Vor der Kreuzung zum Landaubogen wechselte der Autofahrer nach rechts auf den dritten Fahrstreifen, um nach links abzubiegen. Der Bus und der Pkw-Fahrer fuhren bei Grünlicht in die Kreuzung ein. Aus bisher unbekannten Gründen wechselte der Busfahrer im Kreuzungsbereich vom zweiten auf den dritten Fahrstreifen und stieß dabei gegen das Auto des 25-Jährigen. 

Der Busfahrer leitete eine Vollbremsung ein, woraufhin drei Fahrgäste im Bus gegen ein Gestänge bzw. die gegenüberliegenden Sitze stießen. Eine 48-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Die beiden anderen Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare