Bei Nacht und Nebel

Augustiner-Keller: Maibaum weg

+
Erfolgreiche Maibaumdiebe: Der Burschenverein Aschheim-Dornach und die Dornacher Goaßlschnalzer.

Aschheim/München - Wenn sich eine Gruppe Goaßlschnalzer und ein Burschenverein nachts in den Augustiner-Keller schleichen, kann das nichts Gutes verheißen. Und tatsächlich: Die Burschen haben "den Bam" geklaut.

Obacht, Maibaum-Diebe! In der Nacht auf Donnerstag haben Burschen das Stangerl vom Augustiner-Keller am Hauptbahnhof geklaut, wie der Münchner Merkur berichtet. Zum Diebstahl hat sich der Burschenverein Aschheim-Dornach bekannt. Die Burschen mussten einen zwei Tonnen schweren Stapler anheben, den Wirt Christian Vogler zur Sicherheit auf das Stangerl gestellt hatte! Warum der Baum nicht bewacht wurde? „Der war noch nicht mal bemalt. Ich hätte nicht gedacht, dass die einen unbemalten stehlen“, sagt Vogler. Außerdem war der Baum mit Ketten gesichert – ein Bolzenschneider half. Die Burschen hatten gewartet, bis der letzte Masskrugspüler gegangen war.

Mit dem Traktor ging’s nach dem Klau in Richtung Aschheim – nicht mal eine Streife konnte sie stoppen. „Mir ham der Polizei erklärt, dass der Baam jetzt uns ghead“, so die Diebe. Wirt und Burschen sind derzeit in Verhandlungen. Der Wirt ist schadenfroh: „Wer einen unbemalten Baum stiehlt, muss ihn bemalt zurückbringen …“ Auch im Augustiner Schützengarten (Sendling) ist der Maibaum weg, geklaut von 30 Gilchingern.

bst

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare