Gartenhaus niedergebrannt

Ex-Feuerwehrmann als Retter

München - Ein pensionierter Feuerwehrmann und drei Kleingärtner haben einen 71-Jährigen gestern aus seinem brennenden Gartenhaus in der Niethartstraße gerettet.

Auch danach behielt der Ex-Feuerwehrmann einen kühlen Kopf: Bis die Ex-Kollegen von der Feuerwehr Sendling eintrafen, spritzten die vier Helfer mit Gartenschläuchen Wasser auf die Flammen, um es einzudämmen. Das Opfer erlitt Brandverletzungen am Kopf und eine Rauchvergiftung, das vier mal vier Meter große Haus brannte komplett ab. Schaden: 20 000 Euro.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

AfD-Vize-Fraktionschefin wird aus Münchner Bar geschickt - und bekommt 10 Euro
AfD-Vize-Fraktionschefin wird aus Münchner Bar geschickt - und bekommt 10 Euro
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?

Kommentare