Nach dem Brand in der Zillertalstraße

Nach Explosion: Verursacher tot an Bahnstrecke gefunden

München - Am Donnerstag hat ein 34-Jähriger seine Wohnung in Sendling in die Luft gesprengt. Am Freitag die nächste krasse Nachricht: Der Bewohner wurde tot gefunden.

Wie die Polizei mitgeteilt hat, hat sich eine Person am Freitagvormittag zwischen 10 und 11 Uhr zwischen Weßling und Herrsching vor die S-Bahn geworfen. Bei der Person handelt es sich um den Besitzer der Brandwohnung in Sendling. Er wurde nun identifiziert.

Wie am Donnerstag nach dem Einsatz bekannt wurde, ging die Polizei davon aus, dass der Bewohner der Brandwohnung die Explosion möglicherweise selbst verursacht hatte. Für den heutigen Freitag stand eine Zwangsräumnung bevor.

Lesen Sie hier: Explosion in Sendling - Wohnung sollte zwangsgeräumt werden

Bilder: Gasflasche explodiert - Wohnung ausgebrannt

Bilder: Gasflasche explodiert - Wohnung ausgebrannt

Rubriklistenbild: © Feuerwehr München

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare