Bei Bayern-Spiel

Skurrile Aldi-Choreo, dann Sachschaden

+
Randale während des Spiels: Rund 90 Stühle im türkischen Fan-Block wurden beschädigt sowie die Wandverkleidung abgerissen.

München - Beim Basketballspiel zwischen FC Bayern München und Galatasaray Istanbul ist es am Donnerstag zu Ausschreitungen und Vandalismus gekommen.

„Zeiten ändern sich, Zeiten ändern dich“ – mit diesem Spruch und Hunderten Aldi-Tüten nahmen die Fans von Galatasaray Istanbul die ­Bayern auf den Arm. Hintergrund: 1997 und ’99 hatten die Bayern-Fußball-Fans die Anhänger von Besiktas ­Istanbul und der türkischen Nationalmannschaft mit Aldi-Tüten als Discount-Kunden diffamiert. Nun der humorige Gegenangriff.

Weniger lustig war, was sonst so angestellt wurde: Beim Basketballspiel kam es bereits vor Anpfiff zu Ausschreitungen. Ein Unbekannter aus dem Galatasaray-Fan-Block hatte einen Böller geworfen.

Auch während des Spiels kehrte keine Ruhe ein. Die rund 250 Fans der türkischen Mannschaft kamen den Anweisungen des Ordnungsdienstes nur widerstrebend nach. Rettungsgänge und Treppen wurde nicht freigehalten, außerdem wurden Personen des Ordnungsdienstes aus dem Fanpulk herausgedrängt und bespuckt.  Kurz vor der Halbzeitpause kam es dann noch zu einer Körperverletzung mit drei Beteiligten. Diese konnten ermittelt und festgenommen werden.

Hier geht's zu den Fotos vom Spiel

Bilder: Bittere Bayern-Pleite gegen Galatasaray

Eine Fläche von ein mal drei Meter Hallenverkleidung und Dämmung wurde während des Spiels aus der Wand gerissen.

Nach Spielende leerte sich die Halle und es wurden erhebliche Sachbeschädigungen festgestellt. Unter anderem wurden 90 Stühle im türkischen Fan-Block beschädigt. Außerdem war auf einer Fläche von ein mal drei Meter Hallenverkleidung und Dämmung aus der Wand gerissen worden. Der durch die Sachbeschädigung entstandene Schaden wurde bisher noch nicht benannt.

Auch ausserhalb des Audi Domes verhielten sich die Fans nicht friedlich. Gegen 22.20 Uhr kam es zu einer Raubhandlung in der Siegenburger Straße, bei dem einem Bayernfan sein Clubschal von einem Galatasarayfan entrissen wurde. Der Täter konnte ermittelt und festgenommen werden.

Insgesamt wurden zwei Personen wegen Körperverletzung und eine Person wegen einer Raubhandlung festgenommen, wie die Polizei berichtet. Diese wurden nach der polizeilichen Sachbearbeitung sowie einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

tz/mm

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare