Geiselnahme in Köln beendet: Täter in ärztlicher Behandlung - Frau verletzt

Geiselnahme in Köln beendet: Täter in ärztlicher Behandlung - Frau verletzt

Brand in Sendling-Westpark

Explosion in Sendling: Wohnung sollte zwangsgeräumt werden

München - Großer Feuerwehreinsatz in Sendling-Westpark: In einer Wohnung in der Zillertalstraße ist eine Gasflasche explodiert, die Wohnung ist komplett ausgebrannt. Dort sollte am morgigen Freitag zwangsgeräumt werden. Die Polizei fahndet nach dem 34-jährigen Bewohner. 

Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh.

Alarm in Sendling-Westpark: In der Zillertalstraße zwischen Partnachplatz und Westpark musste die Feuerwehr am Vormittag mit einem Großaufgebot anrücken. Der Alarm war gegen 10.30 Uhr eingegangen: In einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhause in der Zillertalstraße war eine Gasflasche explodiert. Die Wucht riss Fensterrahmen und Rolladen heraus, die flogen 30 Meter weit auf geparkte Pkw. Die Wohnung brannte komplett aus. Das Feuer griff auch auf die darüber liegende Wohnung über. Während des Einsatzes waren mehrere Straßen im Umkreis gesperrt.

Fünf Personen wurden von der Feuerwehr gerettet, eine wurde ins Krankenhaus gebracht. Elf weitere Personen retteten sich selbst ins Freie. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Bewohner der Wohnung nicht zuhause, als es zu der Explosion kam.

Nach tz-Informationen sollte am Freitag in der Brandwohnung eine Zwangsräumung stattfinden. Die Polizei fahndet derzeit nach dem 34-jährigen Bewohner.  

Bilder: Gasflasche explodiert - Wohnung ausgebrannt

Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Brand Sendling Westpark
Die Wohnung an der Zillertalstraße in München brannte nach der Explosion lichterloh. © Berufsfeuerwehr München
Die Wohnung in der Zillertalstraße in Sendling-Westpark wurde bei dem Brand völlig zerstört. © dpa
Durch die Wucht der Explosion flogen die Jalousien 30 Meter weit. © sr
Sie wurden auf parkende Autos geschleudert. © sr
Die Wohnung in der Zillertalstraße in Sendling-Westpark wurde bei dem Brand völlig zerstört. © dpa
Die Wohnung in der Zillertalstraße in Sendling-Westpark wurde bei dem Brand völlig zerstört. © dpa
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke
Durch die Wucht der Explosion wurden Fensterstöcke und Rolläden auf den Gehweg geschleudert. Mindestens zwei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden verletzt. © Thomas Gaulke

Sven Rieber/jam/my/pak/kg

Rubriklistenbild: © Berufsfeuerwehr München

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Stromausfall in München: Mehrere Stadtteile und auch Mathäser-Kino betroffen
Stromausfall in München: Mehrere Stadtteile und auch Mathäser-Kino betroffen

Kommentare