Harndrang wird zum Verhängnis

Münchner wird beim Bieseln überfallen - Polizei sucht Zeugen

Ein ungeplanter Zwischenstopp wurde einem Münchner (56) am Donnerstagabend zum Verhängnis. Er hielt mit seinem Auto an und stieg aus, um zu urinieren. Dann geschah der Überfall.

München - Ein 56-jähriger Münchner ist am Donnerstag gegen 23.45 Uhr Opfer eines Überfalls geworden. Er war gerade in seinem Auto auf dem Heimweg, als er laut Polizei in der Geißacher Straße ein dringendes Bedürfnis verspürte. Kurzerhand hielt er an, um sich zu erleichtern. 

Plötzlich wurde er von zwei Männern von hinten attackiert und zu Boden gerissen. Sie hielten ihn fest und fischten seinen Geldbeutel aus der Hosentasche. Beide Täter flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung. Der Münchner rief laut um Hilfe, mehrere Zeugen wurden dadurch auf ihn aufmerksam und verständigten die Polizei. Der 56- Jährige wurde durch den Angriff nicht verletzt. 

Eine Personenbeschreibung der beiden unbekannten Männer liegt laut Polizei München derzeit nicht vor. 

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Gaißacher Straße zwischen der Implerstraße und der Thalkirchner Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Sendling – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei sucht diese Schläger - Opfer fotografierte seinen Peiniger
Polizei sucht diese Schläger - Opfer fotografierte seinen Peiniger
Hunderte Obikes eingesammelt: Massenansturm auf Radlbauer-Filialen
Hunderte Obikes eingesammelt: Massenansturm auf Radlbauer-Filialen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare