Brücke demoliert

Kran kracht gegen Harras-Unterführung: S-Bahn-Sperrung

+

Ein ohrenbetäubender Knall hallte am Freitagvormittag durch Sendling, gefolgt von den Schreien erschrockener Passanten. Der Kranwagen einer Tiefbaufirma war mit voller Wucht gegen die Bahn-Überführung am Harras gefahren.

München - In Folge des Zusammenstoßes musste der S-Bahn-Verkehr der Linie S7 fast eine Dreiviertelstunde unterbrochen werden. Gegen 11.10 Uhr war das Baustellenfahrzeug mit dem mehrere Meter langen Kran-Arm auf der Albert-Roßhaupter-Straße unterwegs. Doch der Fahrer unterschätzte die Höhe der Brücke am S- und U-Bahn-Aufgang Harras. Der Kran mit der Schaufel krachte dagegen. Die Bauarbeiter hielten geschockt ein paar Meter von der Unfallstelle entfernt. „Wir sind nur froh, dass niemand verletzt wurde“, sagten sie unserer Zeitung. „Der Schaden wird wohl riesig sein.“ 

Nicht nur das Fahrzeug ist komplett beschädigt, auch die S-Bahn-Brücke ist an einer Seite eingedrückt. Wenige Minuten später waren Polizei und Feuerwehr vor Ort, sicherten die Unfallstelle. Der S-Bahnverkehr über die Brücke wurde eingestellt. „Als reine Sicherheitsmaßnahme“, erklärte ein Sprecher der Bahn, diese ergreife man grundsätzlich, um zu überprüfen, ob die Brücke oder auch die Gleise beschädigt wurden. 

ast

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare