Überfall an der Passauerstraße

Mann (23) nach Tankstellenraub festgenommen

München - Er hatte sich die frühen Morgenstunden für seinen Überfall ausgesucht, erbeutete einen geringen Bargeldbetrag. Doch weit kam ein 23-jähriger Münchner mit seiner Beute nicht.

Am Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr betrat eine dunkel gekleidete Person den Kundenbereich einer Tankstelle in der Passauerstraße. Mit ins Gesicht gezogener Kapuze kam der Mann zur Kasse und bedrohte dort eine 47-jährige Tankstellenmitarbeiterin. Diese hielt sich zu diesem Zeitpunkt allein im Verkaufsbereich auf. 

Der Täter deutete an, dass er unter seiner Jacke eine Waffe mitführt. Nach entsprechender Aufforderung händigte sie ihm einen geringen Bargeldbetrag aus. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. 

Die 47-Jährige verständigte die Polizei über den Notruf. Im Zuge der eingeleiteten Sofortmaßnahmen konnte der Täter gefunden und festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen 23-jährigen Münchner. Er wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare