Im Brudermühltunnel

Kurioser Unfall: Mercedes „fädelt“ in Leitplanke ein und sorgt für Chaos auf dem Ring

+
Der Mercedes auf der Leitplanke im Brudermühltunnel.

Ein kurioser Unfall im Brudermühltunnel hatte am Samstagmittag weitreichende Folgen - denn es entstand ein kilometerlanger Stau.

München - Es war wohl eine kleine Unachtsamkeit - doch die hatte spürbare Folgen: Auf dem Mittleren Ring hat ein Mercedes-Fahrer am Samstagmittag für einen kilometerlangen Stau gesorgt.

Nach ersten Informationen war der Fahrer in westlicher Richtung unterwegs. Als er durch den Brudermühltunnel fuhr, passierte das Unglück: Wahrscheinlich wegen einer kleinen Unaufmerksamkeit geriet der Mercedes an der Abfahrt zur Plinganserstraße auf den Fahrbahnteiler. Er „fädelte“ in die Leitplanke ein und rutschte auf ihr etwa 15 Meter weit. An der Trennmauer kam der Wagen zum Stillstand. 

München: Unfall im Brudermühltunnel - Stau reichte bis zur A 995

Zwar blieb der Fahrer unverletzt, doch sein Mercedes war nicht mehr fahrtüchtig. Die Folge: Der Wagen musste abgeschleppt werden - doch bis es so weit war, entfiel eine Fahrspur. Die Folge war ein kilometerlanger Stau, der bis ans Ende der A 995 reichte. 

Unfall im Budermühltunnel: Mercedes bockt auf Leitplanke auf - Bilder

Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge.
Im Brudermühltunnel landete ein Mercedes am Samstag auf der Leitplanke. Niemand wurde verletzt - doch der Unfall hatte einen langen Stau zur Folge. © Thomas Gaulke

Ende des vergangenen Jahres war es in München ebenfalls zu einem höchst kuriosen Unfall gekommen. Dort lag ein Auto auf seinem Dach - doch vom Fahrer fehlte jede Spur

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Sendling – mein Viertel“.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Stadtviertel-Seiten auf Facebook gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen.

mes

Ein 17-jähriger Fahranfänger landete in Mittelstetten im Landkreis Fürstenfeldbruck mit seinem geliehenen Mercedes in einen Vorgarten. Jetzt sind die Anwohner besorgt, berichtet Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Drastische Wendung beim Millionen-Raub am Promenadeplatz in München
Drastische Wendung beim Millionen-Raub am Promenadeplatz in München
Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren in München für Europa und gegen Nationalismus
Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren in München für Europa und gegen Nationalismus

Kommentare