Abzweigung ins Verderben

Radfahrer stürzt Treppe zur Brudermühlstraße hinunter - schwer verletzt

+
Ein Radfahrer ist an der Abfahrt zur Brudermühlstraße gestürzt.

Eine unvorhergesehene Abzweigung hat einen 34-Jährigen in ernste Schwierigkeiten gebracht: Er fiel mit seinem Fahrrad eine Treppe hinunter und verletzte sich dabei schwer.

München - Am Montag gegen 04.20 Uhr fuhr ein 34-jähriger Münchner mit seinem Mountainbike auf der Plinganserstraße. Er benutzte dabei laut Polizei den Gehweg und fuhr auf die Abfahrt zur Brudermühlstraße. Dieser Gehweg teilt sich an dieser Örtlichkeit, links führt er parallel zur Fahrbahn weiter, rechts endet er an einer Treppe, die nach unten führt. Der Radfahrer übersah, dass der rechte Teil des Gehwegs an der Treppe endete. 

Als er dies bemerkte, konnte er trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er fuhr die Treppe hinunter, stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungsdienst bracht ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Sendling – mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz

Kommentare