Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Attacke in München

Streit um Geld eskaliert - Küchen-Utensil wird zur Waffe

+
Nächtlicher Einsatz für die Polizei in der Plinganserstraße (Symbolbild).

Eine Zusammenkunft von drei Personen in einer Wohnung in München-Sendling endet mit einem gewaltsamen Streit. Als Waffe kommt ein unkonventionelles Küchen-Utensil zum Einsatz.

München - Eine Zusammenkunft von drei Männern lief am Sonntag aus dem Ruder und endete mit einem Gewaltakt. Wie die Polizei berichtet, gerieten die Personen (alle haben ihren Wohnsitz in München) am 25. August in der Plinganserstraße gegen 21.30 Uhr in eine verbale Streitigkeit. Die Ursache für die Eskalation war den Ermittlungen zufolge eine Geldforderung.

In Folge der Meinungsverschiedenheit griff ein 21-Jähriger zu einer unkonventionellen Waffe und griff die beiden ebenfalls Anwesenden mit einem Cerankochfeldschaber an. Die beiden attackierten Männer hatten ein Alter von 25 bzw. 30 Jahren. Der Jüngere der beiden erlitt bei dem Angriff eine Verletzung im oberen Bereich des Arms und auch dem Älteren wurden Schnittwunden zugefügt. Hierbei handelte es sich um eine stärkere Wunde am Handgelenk, wie die Polizei weiter berichtet. Aufgrund des gewaltsamen Vorgehens riefen die Geschädigten die Münchner Ordnungsmacht.

Messerangriff in München-Sendling: Das geschieht mit dem Täter

Beide Opfer mussten daraufhin in umliegende Krankenhäuser gebracht werden, wo eine medizinische Versorgung stattfand. Der 21-jährige Täter ließ sich nach Eintreffen der Polizei umgehend festnehmen und wurde wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Nach dem Aufenthalt wurde der Täter wieder freigelassen, für weitere Ermittlungen ist nun die Kriminalpolizei zuständig.

Im Westen der Stadt sorgt derzeit eine Fassade des Grauens für Schrecken: Das Grusel-Szenario verschreckt Passanten.

Am Hauptbahnhof Frankfurt wurde am frühen Montagmorgen ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn (DB) mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Täter ist flüchtig.

PF

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare