Sie ermittelte genau richtig

Münchnerin rettet diese zwei Welpen vor brutalen Hunde-Schleusern

+
Welpenretter: Polizeioberkommissar Thorsten Lehrmann und Tierschützerin Melanie S. (Name geändert).

Münchnerin Melanie S. hatte in Sachen Welpen-Schleuser den richtigen Riecher. Weil sie genau am richtigen Ort im Netz nachschaute, konnte sie mit der Polizei Sendling zwei Mops-Welpen retten.

München - Die Polizei Sendling berichtet: Auf Mitteilung einer engagierten Tierschützerin gelang einer Streife der Sendlinger Polizei in Zusammenarbeit mit der Polizeihundestaffel die Sicherstellung zweier Mopswelpen. 

Melanie S. engagiert sich seit Jahren gegen das illegale Einführen von Hundewelpen aus dem Ausland. Auf Ebay entdeckte sie ein Verkaufsinserat für Mopswelpen. Aufgrund ihres Hinweises konnten Polizeioberkommissar Thorsten Lehrmann und Polizeimeisterin Carola Weinländer am Samstag in einer Wohnung in der Murnauer Straße zwei kurz zuvor aus Serbien eingeführte Mopswelpen sicherstellen. 

Die vorliegenden Bescheinigungen wiesen Ungereimtheiten bei den notwendigen Tollwutschutzimpfungen und beim Heimtierausweis auf. Gegen den serbischen Verkäufer wurde Anzeige wegen Urkundenfälschung, Verstößen nach dem Tierschutzgesetz und Tiergesundheitsgesetz erstattet. Die beiden 3,5 Monate alten Mopswelpen sind wohlauf und wurden dem Tierheim München übergeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.