Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Rauschgift und Bargeld gefunden

Untersendling: Drogenfahnder schnappen Dealer

München - Die Kriminalpolizei hat einen Fahndungserfolg gegen einen mutmaßlichen Drogendealer zu verbuchen. Bei einem Drogengeschäft greifen die Beamten zu, die Wohnungsdurchsuchung zeigt, dass sich die Aktion gelohnt hat.  

Wie die Polizei berichtet, ermittelte die Kriminalpolizei gegen einen 36-jährigen Münchner, wegen regen Handels mit Amphetamin und Marihuana. Am Dienstag, 14.06.2016, wurde der Verdächtige vorläufig festgenommen, als er gerade 365 Gramm Amphetamin ausliefern wollte. 

Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung fand die Polizei weitere 200 Gramm Amphetamin, eine Feinwaage, Verpackungsmaterialen, eine griffbereite Gaspistole und eine vierstellige Summe an Bargeld. Das Bargeld, das vermutlich aus Drogengeschäften stammt, wurde ebenso wie die Betäubungsmittel beschlagnahmt.

Der einschlägig polizeibekannte 36-jährige Münchner wird sich wegen "bewaffneten Handeltreibens von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge" verantworten müssen und wird am Mittwoch zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Wiesn: Scharfe Kritik nach Preis-Erhöhung für alkoholfreie Getränke
Wiesn: Scharfe Kritik nach Preis-Erhöhung für alkoholfreie Getränke

Kommentare