Erbschleicher-Familie

Polizist stellt Gaunerbande

München - Ein aufmerksamer Polizeioberkommissar hat einer Erbschleicher-Familie das Handwerk gelegt.

Der Beamte hörte am Sonntag vor einer Woche Geräusche aus einer Wohnung an der Attenkoferstraße (Mitter­sendling), die sich unter seinem Apartment befindet.

Da der Beamte wusste, dass der Nachbar (73) im Krankenhaus sein müsste, hielt er Augen und Ohren offen. Er sah schließlich vom Fenster aus, wie zwei Frauen und zwei Männer verschiedene Gegenstände in den Mazda des Nachbarn einluden und wegfuhren.

Bei einem Anruf im Krankenhaus erfuhr der Oberkommissar, dass sein Nachbar am Tag zuvor gestorben war. Daraufhin entdeckte der Beamte, dass auch das Mercedes-Cabrio des Rentners aus der Tiefgarage gestohlen war.

Eine Nachfrage bei der Zulassungsstelle ergab schließlich, dass der Mazda bereits auf einen anderen Halter neu zugelassen worden war. Als der Beamte am 7. Januar wieder Geräusche aus der Wohnung hörte, alarmierte er seine Kollegen, die daraufhin eine Bosnierin (50), ihre Tochter (20) und einen Kroaten (34) festnahmen.

Es stellte sich heraus, dass die Kriminellen schon 5000 Euro von den Konten des Verstorbenen abgehoben hatten. Die 50-Jährige gab an, die Verlobte des Rentners gewesen zu sein und nur ihr Erbe antreten zu wollen.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare