Beliebter Schauspieler aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist tot

Beliebter Schauspieler aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist tot

Mit Pistole und maskiert

Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern

Die Polizei hat zwei 17-jährige Münchner geschnappt, die im Februar maskiert und mit Pistolen bewaffnet ein Internetcafé überfallen haben sollen. Durch Zufall kamen sie ihnen auf die Schliche. 

München - Die Kriminalpolizei hatte einen der 17-jährigen Münchner festgenommen, weil er bei einem Wiesnbesuch einen Gast beraubt haben soll. Bei den weiteren Ermittlungen kam heraus, dass der junge Mann auch den Überfall auf das Internetcafé begangen hat. So berichtet es die Polizei in ihrem aktuellen Pressebericht.

Der Münchner zeigte sich geständig und machte außerdem Angaben zu einem Mittäter - ebenfalls 17, ebenfalls Münchner. Auch den zweiten Tatverdächtigen nahmen die Beamten fest.

Den beiden wird vorgeworfen, im Februar maskiert und mit Pistolen bewaffnet ein Internetcafé in der Albert-Roßhaupter-Straße in Untersendling überfallen zu haben. Sie entwendeten Bargeld und Zigaretten, danach flüchteten sie. Verletzt wurde bei der Tat niemand.

kg

Nachrichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf unserer Facebookseite „Sendling - mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eklat: AfD-Politikerin fliegt aus bekannter Münchner Bar - und bekommt 10 Euro
Eklat: AfD-Politikerin fliegt aus bekannter Münchner Bar - und bekommt 10 Euro
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende

Kommentare