Dampfer wird zur Party-Location

Selfie mit Schiff: Die MS Utting ist der neue Hingucker

+
Die Münchner Tom und Birte sind gekommen, um sich das Schifferl anzuschauen. 

Autofahrer steigen auf die Bremse, Radler steigen ab und Spaziergänger klettern auf die Brücke: Die ausrangierte MS Utting ist DER Hingucker im Viertel und Star in den sozialen Netzwerken. 

München - Seit vergangener Woche thront der Ex-Ausflugsdampfer auf der alten Sendlinger Eisenbahnbrücke, am Wochenende war er ein beliebtes Ausflugsziel und Foto-Objekt. Auf geht’s zum Schifferl schauen! In den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram ist das Schiff schon längst ein Star… 

„Ein Boot in der Stadt mitten auf den Gleisen einer Brücke – das ist echt surreal und abgefahren“, sagt zum Beispiel Birte Maschke (33), die am Sonntag mit ihrem Freund Tom Obermaier (34) extra einen Spaziergang aus Obersendling hierher gemacht hat. „Wir haben davon gelesen und mussten uns das mal ansehen.“ Zum Beweis machten die beiden gleich ein Selfie –um es dann in den sozialen Netzwerken zu posten. „Und ich schicke es meinen Eltern im Saarland, die staunen bestimmt auch.“ 

In der Nacht auf Mittwoch wurde das 37 Meter lange, siebeneinhalb Meter breite und 144 Tonnen schwere Schiff in einem aufwendigen Transport vom Ammersee nach München geschafft (sehen Sie dazu auch unser Video unten). Der Verein Wannda e.V. hat es erworben und gestaltet es nun zu einer Kulturbühne mit Gastronomie um. Die Eröffnung soll bereits am 1. Mai sein.

Bilder: Die MS Utting schwebt aus dem Ammersee

Sehen Sie hier einige Instagram-Bilder der MS Utting:

Ein Beitrag geteilt von Stefan (@copyplex) am

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 

Kommentare