An der Albert-Roßhaupter-Straße

Fataler Fehler an der Ampel: Mädchen (11) von Außenspiegel an Kopf getroffen und schwer verletzt

+
An der Kreuzung zum Partnachplatz ereignete sich der folgenschwere Zusammenstoß.

Obwohl die Ampel für sie auf rot stand, haben zwei Schwestern eine viel befahrene Straße überquert. Für eine der beiden hatte dies fatale Konsequenzen.

München - Am Donnerstag gegen 07.40 Uhr, ging eine elfjährige Schülerin zusammen mit ihrer neunjährigen Schwester auf dem nördlichen Gehweg der Albert-Roßhaupter-Straße stadteinwärts. Die Kreuzung zum Partnachplatz wollten sie geradeaus überqueren. 

Trotz des für sie geltenden Rotlichts für Fußgänger betraten die beiden Mädchen die Fußgängerfurt. Zur gleichen Zeit fuhr ein 55-jähriger Münchner mit seinem Pkw die Sachsenkamstraße in nördliche Richtung und überquerte, bei für ihn geltenden Grünlicht die Albert-Roßhaupter-Straße, um in den Partnachplatz einzufahren. 

Außenspiegel trifft Mädchen am Kopf

Die Sicht auf die Kinder war dem VW-Fahrer durch einen wartenden Lkw versperrt, wie die Münchner Polizei berichtet. Als die beiden Mädchen hinter dem Wagen hervorkamen und seine Fahrspur betraten, konnte der 55-Jährige nicht mehr rechtzeitig reagieren und erfasste die Elfährige mit dem linken Außenspiegel am Kopf. 

Das Mädchen stürzte dadurch nach hinten auf den Boden. Nach derzeitigen Ermittlungsstand wurde im Anschluss der rechte Fuß der Schülerin vom Hinterreifen des VW überrollt. Die Elfjährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der VW-Fahrer blieb unverletzt.

Lesen Sie auch: Testfahrt ohne Helm: Kradfahrer (54) schlittert 20 Meter über Fahrbahn

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Sendling – mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Änderung könnte für heftige Probleme in den Biergärten sorgen
Diese Änderung könnte für heftige Probleme in den Biergärten sorgen
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare