Schwer verletzt nach Arbeitsunfall

Mann stürzt acht Meter in die Tiefe

+
Aus acht Metern Höhe stürzte der Spengler von diesem fahrbaren Baugerüst.

München - Schlimmer Arbeitsunfall im Westend: Am Mittwochnachmittag hat sich ein Spengler schwer verletzt.

Der 46-Jährige aus Schwabhausen war von einem acht Meter hohen Baugerüst in die Tiefe gestürzt– und hat wie durch ein Wunder überlebt!

Laut Polizei war der Spengler gegen 17 Uhr bei Fassadenarbeiten eines Hauses an der Westendstraße an der Außenseite auf das Baugerüst gestiegen. Dabei führte der 46-Jährige laut Polizei Werkzeug und Arbeitsmaterial mit sich. In acht Metern Höhe verlor er aus noch ungeklärter Ursache den Halt.

Er stürzte in die Tiefe auf den Gehweg. Aufmerksame Passanten riefen den Notarzt. Dieser stellte mehrere Frakturen an beiden Armen, dem Becken und im Rückenbereich des Mannes fest. Der 46-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gefahren und in den Schockraum gebracht. Nach Angaben der Polizei bestand keine Lebensgefahr.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare