Entscheidung über Interims-Quartier

Beschluss: Der Gasteig kommt nach Sendling

+
Hier soll das Zwischenquartier entstehen.

Die Entscheidung über das Ausweichquartier des Gasteigs ist gefallen. Der zuständige Ausschuss im Stadtrat hat mit einer großen Mehrheit für Sendling votiert. 

München - Die zuständigen Ausschüsse im Münchner Stadtrat stimmen für einen vorübergehenden Umzug des Gasteig auf das Gelände am Heizkraftwerk Süd.

In einer gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Wirtschaft und des Kulturausschusses sprachen sich die Stadträte mit großer Mehrheit für den Standort an der Hans-Preißinger-Straße aus, wo die Gasteig-Nutzer während der Zeit der Generalsanierung des Kulturzentrums unterkommen können.

Die Gasteig München GmbH soll, so die Experten in den Ausschüssen, vom Stadtrat beauftragt werden, alle nötigen Schritte in die Wege zu leiten, sobald das Ergebnis des bereits beim Planungsreferat beantragten Vorbescheids vorliegt. Dazu gehören der Abschluss eines Mietvertrags mit dem Eigentümer des Geländes, den Stadtwerken München, und die Planungen für Umbaumaßnahmen und Modulbauten. Bei der Belegung des Geländes, so der Beschluss der Ausschüsse, sollen möglichst viele der bisherigen Mieter mit untergebracht werden.

Für die Planungen, Um- und Ersatzbauten auf dem Gelände sowie Mietkosten für die gesamte Interimszeit von fünf Jahren sollen insgesamt 90,4 Millionen Euro bereitgestellt werden. Davon entfällt etwa ein Drittel auf den Bau eines Konzertsaals in Holzmodulbauweise.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommt heute das Diesel-Fahrverbot? Das sind die wichtigsten Punkte für München
Kommt heute das Diesel-Fahrverbot? Das sind die wichtigsten Punkte für München
Die Münchner und ihre Autos: Die Trends in den Stadtteilen 
Die Münchner und ihre Autos: Die Trends in den Stadtteilen 
„Schamt’s eich!“ - Harry G wettert über den Immobilien-Irrsinn in München
„Schamt’s eich!“ - Harry G wettert über den Immobilien-Irrsinn in München

Kommentare