Pkw prallen gegen Tunnelwand

Luise-Kiesselbach-Tunnel: 70- Jährige am Steuer eingeschlafen

+

München - Weil sie am Steuer eingeschlafen ist, hat eine 70-jährige Autofahrerin am Montagmittag im nagelneuen Luise-Kiesselbach-Tunnel einen Unfall gebaut.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Montag, 7.12. gegen 13.40 Uhr. Die 70-jährige Autofahrerin schlief während der Fahrt im Luise-Kiesselbach-Tunnel ein.

Ihr Honda trieb führungslos nach rechts ab und krachte gegen die Tunnelwand. Wegen der Kollision wurde das Fahrzeug wieder nach links abgelenkt, fuhr über vier Fahrstreifen und stieß gegen einen in der gleichen Fahrtrichtung fahrenden Volvo.

Nach dem Zusammenstoß prallten beide Fahrzeuge gegen die linke Tunnelwand und kamen kurze Zeit später zum Stehen.

Der 63-jährige Volvo-Fahrer und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Zur ambulanten Behandlung musste der verletzte Beifahrer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Volvo-Fahrer verletzte sich nicht so schwer und wollte selbständig zu einem Arzt gehen. Die 70-jährige Honda-Fahrerin blieb unverletzt.

Bei dem Zusammenstoß wurden nicht nur der Honda und der Volvo beschädigt, sondern auch die Tunnelwand und eine Leitplanke.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen, die mehrere Stunden andauerten.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare