tz-Stadtteil-Check: Note 2,66

Sendling-Westpark: Ruhe und Radau

+
Großes Foto: Der Westpark mit dem Audi Dome, wo die Bayern-Basketballer spielen. Kleines Foto oben rechts: die Mega-Baustelle am Luise-Kiesselbach-Platz – hier entsteht ein neuer Ring-Tunnel.

München - In einer Serie stellt die tz die Ergebnisse des großen Stadtteil-Checks vor. Diesmal sind wir in Sendling-Westpark. Dort gab es von den Bürgern die Gesamtnote 2,66.

Wo wohnen die glücklichsten Münchner? Wie beurteilen die Bürger das Angebot für Kultur, Kinder und Senioren? Wie sauber finden sie ihr Viertel – und wie sicher fühlen sie sich dort? Die tz wollte dies und noch viel mehr im größten Stadtteilcheck Münchens wissen. 7000 Leser haben daran teilgenommen und Noten in 23 Kategorien vergeben. Ausgewertet hat sie der Lehrstuhl für Humangeographie und Geoinformatik an der Uni Augsburg. Die Studenten haben ihre Ergebnisse dann auch in den einzelnen Vierteln bei Recherchen und Umfragen in der Praxis überprüft. In einer Serie für alle 25 Stadtviertel stellt die tz jetzt die Ergebnisse vor. Heute sind wir unterwegs in Sendling-Westpark. Dort gab es von den Bürgern die Gesamtnote 2,66.

Ruhe und Radau

Die Benotung im Detail - VERGRÖSSERN

Es ist ein Stadtteil mit zwei Gesichtern. Hier die Ruhe, dort der Radau, hier der Stress, dort die Entspannung – und alles ganz nah beieinander in Sendling-Westpark. Im Stadtteil-Check der tz gaben die Bürger ihrem Viertel eine Gesamtnote von 2,66: Das ist ein Platz im hinteren Mittelfeld. Diese Wertung setzt sich allerdings zusammen aus höchst unterschiedlichen Einzelnoten, die sich teilweise sogar zu widersprechen scheinen. So ist Sendling-Westpark fünftbestes Viertel in Sachen Grünflächen, gleichzeitig aber Letzter beim Lärmschutz. Geht nicht zusammen? Doch, geht zusammen.

Denn der Mittlere Ring mit der Luise-Kiesselbach-Baustelle prägt das Bild ebenso wie der Westpark. Zigtausende Autos im Berufsverkehr – und ein paar Meter weiter das Erbe der Gartenschau, die grüne Oase Westpark.

Ja, der Westpark. Bei schönem Wetter ein Ort voller Leben. Am See sitzen zwei Senioren, die ihre ferngesteuerten Boote fahren lassen. Auf der Wiese spielt ein Vater mit seinem Sohn Frisbee. Und ein Student schaukelt in seiner Hängematte.

Am Wochenende bietet die Stadt im Westpark kostenlose Spielenachmittage für die Kleinen an. Das i-Tüpfelchen sind die ausgewiesenen Grillflächen rund um den See, die im Sommer zum Familientreffen einladen – mit spektakulärem Blick auf Pagode und Rosengarten. Ein Spektakel der anderen Art ist der Mittlere Ring: Der Verkehrslärm übertönt alles. Aber es gibt Hoffnung, denn in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 soll der Ring-Tunnel fertig sein. Damit die Ruhe die Oberhand über den Radau gewinnt.

Fakten

  • Fläche in Hektar: 780,34
  • Einwohnerzahl: 54.552
  • Anteil der Kinder (unter 15 Jahre): 6.249
  • Anteil der Senioren: 10.497
  • Gründungsjahr: 780
  • Jahr der Eingemeindung nach München: 1877
  • Grünfläche in Hektar: 173,62
  • Anzahl der Krippenplätze: 455
  • Anzahl der Kindergartenplätze: 1182
  • Anzahl der Schulen: 13

Audi Dome: Streifzug durch die Spielstätte der Bayern-Basketballer

Audi Dome: Streifzug durch die Spielstätte der Bayern-Basketballer

Schnell mit der S-Bahn

An meinem Stadtteil gefällt mir besonders der Westpark. Hier kann ich schnell in der Mittagspause frische Luft schnappen. Auch in den Seitenstraßen ist es sehr ruhig, trotzdem hat man die guten U- und S-Bahn-Verbindungen. Man braucht kaum noch ein Auto – zumindest nicht, wenn man in die Stadt fährt.

Wolfgang Capitain (59), Selbstständig

Mein Stadtteil-Tipp: Der Westpark. Hier kann ich bei jedem Wetter etwas unternehmen: joggen, grillen oder einfach entspannen.

Zu viele Griller

"Die Verkehrsanbindung ist bei uns wirklich toll: Man kommt schnell in Richtung Garmisch und zu den Seen. Nicht so gut finde ich es am Wochenende im Westpark: Teilweise ist der schon ab acht Uhr morgens voller Familien, die grillen – und man hat dann natürlich nicht die Ruhe wie unter der Woche."

Wilhelm Roderer (78), Rentner

Mein Stadtteil-Tipp:Die Tempelanlagen im Westpark. Da gibt es im Sommer schöne Veranstaltungen, zum Beispiel thailändisch Tanz-Vorführungen.

Baustelle nervt

Als Studentin gefallen mir hier vor allem die moderaten Mietpreise und die gute U-Bahn-Verbindung. Ich brauche nur zehn Minuten bis zur Uni: Das ist super-praktisch. Was hier aber stört, ist die riesige Baustelle am Luise-Kiesselbach-Platz. Und ein paar mehr Geschäfte zum Einkaufen fände ich schön.

Gloria Dorfner (26), Studentin

Mein Stadtteil-Tipp: Im Sommer gibt es viele Veranstaltungen im Westpark. Da mag ich am liebsten das Open-Air-Kino.

Alles, was man braucht

Wir sind hier dank der guten Lage ganz schnell raus aus der Stadt. Als Hundebesitzerin ist der Westpark wegen der Leinenpflicht nicht so ideal. Ansonsten hat sich der Stadtteil gut entwickelt. Das Leben hier ist angenehm, weil man alles hat was man braucht.

Anjes Papadopoulos, wohnt seit zehn Jahren in Sendling

Mein Stadtteil-Tipp:Das Besondere am Stadtteil ist die Natur in nächster Nähe. Hier kann man vom Stadtleben entspannen.

Termine

30.11.2013: Electric Mansion in der Villa Flora, Hansastraße 44, ab 22 Uhr.

30.11. und 01.12.2013:Weihnachtsmarkt am Pfarramt St. Philippus, Westendstr. 249. Samstag 15 bis 20 Uhr, Sonntag 9 bis 13 Uhr.

01.12.2013:Adventskonzert mit dem Nachwuchs­chor des Tölzer Knabenchors. Pfarrkirche Sankt Heinrich, Scharnitzstraße 2, 16 bis 17.30 Uhr.

Jeden Mittwoch von 14 bis 15 Uhr: Qigong im Alten- und Service-Zentrum Westpark, Badgasteiner Straße 5.

Nele Bodenmeier

Die bisherigen Teile:

Obergiesing-Fasangarten: Wird die Zukunft grüner?

Schwanthalerhöhe: Das pure München

Untergiesing-Harlaching: Wo der Fußball wohnt

Milbertshofen-Am Hart: Licht und Schatten

Laim: Münchens grüner Garten

Berg am Laim: Das Schlusslicht

Moosach: Die Idylle in der Großstadt

Au-Haidhausen: Das Dorf im Zentrum

Trudering-Riem: Mix aus Stadt und Land

Schwabing-West: Besser ist's nirgends

Pasing-Obermenzing: Tradition trifft Moderne

Ramersdorf-Perlach: Besser als der Ruf

Neuhausen-Nymphenburg: Paradies für Jung & Alt

Bogenhausen: Sauber, sicher, schick

Sendling: Günstig und gemütlich

Ludwigvorstadt-Isarvorstadt: Wo der Luxus wohnt

Aubing-Lochhausen-Langwied: Die Oase der Ruhe

Maxvorstadt: Die Kultur-Hochburg

Untergiesing-Harlaching: Wo der Fußball wohnt

Altstadt-Lehel: Das Herz Münchens

Feldmoching-Hasenbergl: Vorurteile widerlegt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare