Bürger-Initiative und Stammgäste jubeln

Überraschende Wende: Tannengarten gerettet!

+
Gaststätte und Nachbarschaftsbiergarten "Tannengarten" bleiben erhalten.

München - Lange sah es so aus, als würde der Traditionsbiergarten "Tannengarten" nach 125 Jahren einem Hausneubau geopfert werden. Doch jetzt die überraschende Wende - und Freude bei Stammgästen und Bürger-Initiative.

Nach Angaben der "Sendlinger Initiative zur Erhaltung des historischen Ensembles Tannengarten" vom Samstag sind das Traditionslokal und der Nachbarschaftsbiergarten gerettet. Die Bürger-Initiative begrüße "die Entscheidung des Eigentümers, der Hausverwaltung Frimmer-Ferreira, die Gaststätte zu renovieren und neu zu verpachten", heißt es in der Mitteilung.

Eigentlich planten die Hausbesitzer, das Lokal einem Hausneubau zu opfern. Doch das ist nun wohl passé. Nur der Wirt - bisher betrieb Werner Ostheimer den "Tannengarten" - wird ein neuer sein.

Nach ersten Informationen soll der Biergarten schon im Mai aufsperren. Die Gaststätte, die derzeit renoviert und umgebaut wird, dürfte dann im September eröffnen.

Ein Firmenkonsortium hat der Initiative zufolge noch im April die Verträge mit dem Eigentümer, der Hausverwaltung Frimmer-Ferreira, unterschrieben. Nach bisherigen Angaben gehören Erdinger Weißbräu und die Pianka Service GmbH & Co. KG zu den neuen Betreibern. Die Augustiner Brauerei soll Bier liefern. Der Name des neuen Wirts sei der Initiative noch nicht bekannt.

Mehr als 5000 Bürger hatten sich mit einer Unterschrift für den Erhalt der Traditionsgaststätte eingesetzt. Die Bürgerinitiative schreibt: "Wir danken vor allem den über 5000 Bürgern für ihre Unterschriften, dem Bezirksausschuss München 6 – insbesondere Markus Lutz und Ernst Dill – sowie dem SPD-Landtagsabgeordneten Florian von Brunn und dem Bund Naturschutz in Bayern, dem Münchner Forum für Entwicklungsfragen und der Sendlinger Kulturschmiede für ihre Unterstützung, der lokalen Presse für eine faire und objektive Berichterstattung, Werner Ostheimer, Wirt des „Spektakels“, für seine Hilfe und den vielen Menschen, die sich engagiert, uns wertvolle Tipps gegeben und Mut zugesprochen haben. Wir freuen uns auf den neuen Wirt und wünschen ihm schon jetzt Alles Gute."

lin

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare