Fünf Menschen verletzt

München: Mann steuert seinen BMW in Gegenverkehr - Zusammenstoß löst fatale Kettenreaktion aus

Ein Unfallschild mit mehreren Polizisten im Hintergrund.
+
Ein Unfallschild mit mehreren Polizisten im Hintergrund (Symbolbild).

Zu einem teuren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag, als ein Mann aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto verlor. Fünf Menschen wurden verletzt.

  • Im Münchner Süden kam es zu einem größeren Verkehrsunfall.
  • Ein Müncher verlor aus noch unbekanntem Grund die Kontrolle über sein Fahrzeug.
  • Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Obersendling/München - Eine Menge verbeultes Blech und demolierte Karosserien bekamen die Polizisten am Freitagnachmittag auf der Wolfratshauser Straße zu sehen. Ein Münchner (76) verlor aus noch unbekanntem Grund die Kontrolle über sein Auto und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Dort nahm das Unglück dann seinen Lauf. Am Ende waren mehrere Personen verletzt und es entstand ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe.

Unfall in München: Mehrere Autos krachen in Obersendling ineinander

Es war gegen 16.30 Uhr am Freitagnachmittag als ein 76-jähriger Münchner auf der Wolfratshauser Straße stadteinwärts unterwegs war. Aus noch ungeklärter Ursache verlor der Mann die Kontrolle über seinen BMW und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er erst mit einem Audi eines 25-Jährigen zusammen. Dann knallte er in einen VW einer 59-jährigen Münchnerin. Durch den Aufprall schleuderte der Audi nach rechts und stieß dort mit einem geparkten VW zusammen. Dieser wurde dann nach vorne in ein anderes Auto geschoben.

Hoteliers berichten über eine steigende Zahl von Bettlern im Bahnhofsviertel München. Die Polizei dagegen verweist auf die Corona-Situation.

Unfall in Obersendling: Der Schaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich

Die Bilanz dieser unglücklichen Karambolage: Die drei Insassen des Audi und die beiden Personen im VW wurden leicht verletzt. Dazu entstand ein Gesamtschaden von 35.000 Euro. Sowohl der Audi als auch der VW waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme ohne größere Beeinträchtigungen an der Unfallstelle vorbei geleitet. (tel)

Vor kurzem gab es in München einen viralen Schlagabtausch wegen eines Polizeihubschraubers, der über Schwabing kreiste. Am Aubinger Tunnel kam es vergangene Woche zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Kult-Gastronom gestorben: Zahlreiche Promis kondolieren - „Jetzt bist du ein Engel“
Münchner Kult-Gastronom gestorben: Zahlreiche Promis kondolieren - „Jetzt bist du ein Engel“

Kommentare