Feuerwehreinsatz zum Auftakt der Grillsaison

Gasgrill in Flammen - Explosion verhindert

Eine Familie wollte Sonntagabend die Grillsaison eröffnen - doch beim entzünden des Gasgrills schießt eine große Stichflamme aus dem Flaschenventil. 

München - Am Sonntagabend ist in Mittersendling im Kirchgrabenweg ein Grill in Flammen aufgegangen. Eine Familie wollte gerade die Grillsaison eröffnen und ihren Gasgrill entzünden, als es zu einer Rückzündung kam. Wie die Feuerwehr in ihrem Pressebericht mitteilt, brannte daraufhin der Verbindungsschlauch zwischen Grill und Gasflasche ab - das ausströmende Gas schoss als Stichflamme aus dem Flaschenventil. Die Familie brachte sich sofort in Sicherheit und verständigte die Feuerwehr. 

Im Schutz eines Sprühstrahles aus einem Löschrohr schafften es die Einsatzkräfte der Feuerwehr, das Ventil der Gasflasche zu schließen. Anschließend wurde die Gasflasche in einer Wassertonne gekühlt und das Gas kontrolliert abgelassen. 

Glücklicherweise blieben alle Personen der Grillgesellschaft unverletzt. Ob es wegen eines Bedienungsfehlers oder eines Defektes am Grillgerätes zu dem Zwischenfall kam, konnte von der Feuerwehr nicht geklärt werden. Am Gasgrill entstand ein rund 1000 Euro hoher Schaden.

fr

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare