Jetzt ermittelt der Staatsanwalt

15-Jähriger fährt mit Auto ins Rotlichtviertel - und begeht verhängnisvollen Fehler

Den Schlaf seiner Mutter nutzte ein 15-Jähriger am Samstag, als er gegen 1.30 Uhr die Fahrzeugschlüssel des Pkw schnappte und losfuhr. Sein Ziel: das Münchner Rotlichtviertel. Dort beging er allerdings einen verhängnisvollen Fehler.

Er begab sich zu den bekannten Rotlichtörtlichkeiten in München und fuhr dort auf und ab. Dort machte er die Polizei dann mehr oder weniger selbst auf sich aufmerksam. Er fiel einer Streife der Polizeiinspektion 41 (Laim) auf, nachdem er den Streifenwagen mit der Lichthupe mehrmals angeleuchtet hatte und über eine Kreuzung fuhr, wobei er dabei einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt nahm. 

Nachdem er von den Polizeibeamten gestoppt wurde, gab er zu, ohne das Wissen seiner Mutter die Fahrzeugschlüssel an sich genommen zu haben und eine Spritztour ins Rotlichtmilieu gemacht zu haben. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 15-Jährige wieder seiner Mutter übergeben. Gegen ihn wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren

Kommentare