Polizeikontrolle in Untersendling

Bekifft zur Fahrprüfung: Fahrschüler schockiert Lehrer und Polizei

+
Dieser Fahrprüfungstermin lief etwas anders ab als andere.

Seinen Führerschein wird ein 18-Jähriger wohl so schnell nicht bekommen: Völlig bekifft hat sich der Fahrschüler am Freitag ans Steuer eines Fahrschulautos gesetzt.

München - Die Polizei kontrollierte das Auto in der Lindenschmittstraße in Untersendling. Den Beamten fielen sofort die geröteten und glasigen Augen des 18-Jährigen auf. 

Ein Schnelltest deutete auf Cannabiskonsum hin. Den Fahrschüler erwarten 500 Euro Strafe, zwei Punkte und ein Fahrverbot.

tz

Er kam grade bekifft vom Heimstettener See - und ist einer Polizeistreife aufgefallen. Kein schönes Urlaubserlebnis für einen Touristen aus Osteuropa.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Münchner zieht mit fremder Männergruppe durch Lokale - auf dem Heimweg erlebt er eine böse Überraschung
Münchner zieht mit fremder Männergruppe durch Lokale - auf dem Heimweg erlebt er eine böse Überraschung

Kommentare