Am Ende der Autobahn

Mini kippt auf die Seite: Zwei Kinder und sechs Erwachsene bei Unfall auf der A96 verletzt

+
Der Mini blieb auf der Fahrerseite liegen.

Am Ende der A96 kurz vor München hat sich auf der Auffahrt auf den mittleren Ring ein schwerer Unfall ereignet. Acht Menschen wurden dabei verletzt. Die Fahrbahn musste gesperrt werden.

München - Bei einem Unfall auf der Autobahn 96 sind am Sonntagnachmittag acht Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder. 

Zwei Autos waren am Sonntagnachmittag auf der A96 unterwegs, als sie zusammenstießen, wie ein Pressesprecher der Feuerwehr mitteilte. 

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle wollte der Fahrer eines Minis vom rechten Standstreifen nach links zurück auf die Fahrbahn einscheren, wobei er offenbar einen Audi Q5 touchierte. Daraufhin hebelte es den Mini aus, der Wagen kippte auf die Fahrerseite und blieb dort liegen. Zeugen alarmierten die Rettungskräfte. 

Unfall auf der A96: Acht Menschen verletzt

Acht Menschen wurden bei dem Unfall verletzt - darunter auch zwei kleine Mädchen, die zur Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht wurden. Eines der Kinder war laut Feuerwehr drei Jahre alt. Das andere Mädchen war älter.

Die Autobahn war ab der Abfahrt München Sendling stadteinwärts für ungefähr eine Stunde gesperrt, es entstand ein langer Stau.

dpa/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Junge Münchner Richter sprechen über ihre spektakulärsten Fälle - auch ein FCB-Star war schon dabei
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer

Kommentare