Weiterhin ein Streitthema 

Tram-Westtangente spaltet die Bürger

+
Die Tram-Westtangente auf der Fürstenrieder Straße – hier eine Simulation – war politisch lange umstritten.

Die sogenannte Tram-Westtangente, die mehrere Jahre Streitthema im Münchner Stadtrat war, spaltet auch die Bürger in Sendling-Westpark weiterhin. Diese bleiben uneinig darüber, ob sie den Bau unterstützen wollen.

München - Viel Beifall erhielten in der jüngsten Bürgerversammlung sowohl ein Antrag für das Tram-Projekt, als auch einer gegen die geplante Tram im Münchner Westen. Nur mit knapper Mehrheit konnte sich die Forderung nach einem schnellen Bau des laut Antrag „umwelt- und bürgerfreundlichen Verkehrsmittels“ durchsetzen.

Im Jahr 2016 hatte der Stadtrat bereits einen entscheidenden Beschluss zur Fortsetzung der Planung der Tram-Westtangente gefasst. Die knapp neun Kilometer lange Strecke soll die Stadtbezirke Neuhausen-Nymphenburg, Laim, Hadern, Sendling-Westpark und Obersendling miteinander verbinden und den Öffentlichen Nahverkehr entlasten. Skeptiker befürchten weiterhin Behinderungen für den Autoverkehr. 

Lesen Sie auch: Falsche Prioritäten: Verkehrsplaner kritisieren die CSU

Christina Seipel

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare