Schreck am Weihnachtsfeiertag

Feuerwehr muss helfen: Zweijährige bleibt mit Kopf in Toilettensitz stecken

+
Zweijährige bleibt in Toilettensitz stecken

Schreck am Weihnachtsfeiertag: Ein kleines Mädchen hat sich in München den Plastiksitz einer Kinder-Toilette über den Kopf gestülpt und blieb darin stecken. Erst die Feuerwehr konnte das Kind aus seiner misslichen Lage zu befreien.

München - Ein Kinder-Toilettensitz hat ein kleines Mädchen in eine missliche Lage gebracht: Nach Angaben der Münchner Feuerwehr vom Mittwoch hatte sich die Zweijährige den Plastiksitz am Zweiten Weihnachtsfeiertag über den Kopf gestülpt - und blieb darin stecken. Die Mutter und deren Bekannte versuchten vergeblich, die Kleine zu befreien. In ihrer Not brachten die Frauen das Mädchen am Dienstagnachmittag zur Feuerwache 2 an der Aidenbachstraße.

Die Einsatzkräfte zerschnitten den Toilettensitz mit einer Handsäge. Nach kurzer Zeit konnten die zwei Frauen mit dem Kleinkind wieder nach Hause gehen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.