Mutige Rettungsaktion am Sendlinger Tor

Zug fährt ein: Mann fällt auf U-Bahngleise

München - Ein 20-Jähriger ist im U-Bahnhof Sendlinger Tor auf die Gleise gefallen. Ein Münchner sprang hinterher und konnte ihn in letzter Sekund vor einem einfahrenden Zug retten. 

Es ging wirklich nur noch um wenige Sekunden: Unmittelbar vor der Einfahrt der U-Bahn rettete ein beherzter Münchner am Sendlinger Tor einem ins Gleis gestürzten Iraker (20) aus Bagdad das Leben.

Samstag, 18.40 Uhr an Gleis 1. Die nahende U6 zum Kieferngarten ist bereits auf den Monitoren angekündigt. Davon ist ein junger Mann aus Bagdad so fasziniert, dass er im Laufen nur noch nach oben schaut und dabei unbemerkt immer näher an die Bahnsteigkante kommt. Bevor noch jemand eingreifen kann, liegt er zum Entsetzen aller Augenzeugen schon im Gleis. Das sieht auch ein Passant, der den Ernst der Situation sofort erfasst. Ohne groß nachzudenken, springt er dem hilflos im Gleis sitzenden Iraker hinterher, der sich sein schmerzendes Knie reibt und die drohende Gefahr offenbar gar nicht erkennt. Zu diesem Zeitpunkt kündigt der kräftige Luftzug an, dass die U-Bahn jeden Moment einfährt. In Windeseile schiebt der Lebensretter den jungen Ausländer in den Rettungsschacht – ein schmaler, aber sicherer Hohlraum unter allen Bahnsteigen der Münchner U-und S-Bahnhöfe. Auch der U-Bahnfahrer – gewarnt durch wild winkende Passanten am Bahnsteig – hat bereits erkannt, dass hier etwas nicht stimmt. Er leitet sofort eine Notbremsung ein, schafft es aber nicht mehr, den Zug rechtezeitig zum Stehen zu bringen.

Dank des Rettungsschachtes blieben beide Männer unverletzt. Der 20-Jährige hatte sich beim Sturz lediglich das linke Knie massiv geprellt. Feuerwehrleute halfen den beiden Männern wieder auf den Bahnsteig und brachten den Iraker zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Der U-Bahnbetrieb am Sendlinger Tor war für die Dauer einer halben Stunde eingeschränkt. Die Polizei wird den mutigen jungen Retter vermutlich für die Verleihung der Lebensrettungsmedaille vorschlagen.

Dorita Plange

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion