Diskussion über Studiengebühren

Studieren an der LMU - müssen Senioren zahlen?

München - Studieren in Bayern ist bekanntlich nicht kostenlos. Doch wie geht es mit Senioren und Gaststudenten weiter?

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die Gebührensatzung der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) für Gaststudenten für unwirksam erklärt. Wenn die Uni Gebühren per Satzung erhebe, sei das nur auf einer Grundlage eines Gesetzes möglich - dies aber fehle, befanden die Richter in der am Freitag bekanntgegebenen Entscheidung (Az.: 7 N 11.2996). Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Nach LMU-Angaben müssen Senioren und andere Gaststudenten aber auch nach dem Urteil weiter Studiengebühren bezahlen. Es gelte weiter ein Beschluss der Hochschulleitung zu den Gebühren, sagte LMU-Präsident Prof. Bernd Huber.

Die Richter entschieden nicht darüber, ob die von der LMU erhobene Gebühr von 300 Euro pro Semester für Gaststudierende angemessen ist. Dem Senat dränge sich gegenwärtig nicht die Annahme auf, dass die Höhe in einem „groben Missverhältnis“ zur Leistung der LMU stehe, teilte das Gericht jedoch mit. Geklagt hatte ein Seniorstudent.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare