Neues vom Münchner Luxusturm

The Seven: Baum muss weg - Kein "Dog Walk"

+
Ingrid Liebald und Silvia Haas vor dem Baum, der weg muss. Hier war auch ein „Dog Walk“ wie in New York geplant – die Stadt lehnte das ab

München - Bei Münchens neuem Luxusturm "The Seven" ist gar nichts normal. Ein 40 Jahre alter Bergahorn muss weichen. Der Antrag auf einen so genannten "Dog Walk" ist derweil abgelehnt worden.

Was für ein Aufwand! Weil ein rund 40 Jahre alter Bergahorn vor dem Luxusturm The Seven es sich ausgerechnet auf der Fernwärmeleitung der Stadtwerke bequem gemacht hat, muss er weg. Die Investoren wollen aber nicht, dass dort eine Lücke klafft. Darum sollen zwei große, rund 20 Jahre alte ungarische Eichen ersatzweise gepflanzt werden.

Landschaftsarchitektin Ingrid Liebald erklärt: „Der Baum wächst auf dem Deckel des ehemaligen Lazarettbaches, in dem die Fernwärmeleitungen der Stadt und auch Telefonleitungen verlegt sind.“ Der Deckel müsse saniert werden. „Dem steht der Baum im Weg.“ In den nächsten Wochen soll der Baum mit einem Umfang von 1,96 Metern an der Krone gefällt werden, im Herbst sollen die beiden Eichen mit einem Stammdurchmesser von rund 60 Zentimetern als Ersatz gepflanzt werden.

Silvia Haas, Baumschutzbeauftragte des Stadtbezirks, ist sehr zufrieden: „Sonst werden bei Ersatzpflanzungen immer nur kleine Stangerl genommen.“ Die neuen Bäume würden die Krone des maroden Ahorns ersetzen.

Damit entsteht vor dem ehemaligen Kraftwerk ein großer, grüner, öffentlicher „Schmuckplatz“. Hier planten die Investoren nach New Yorker Vorbild übrigens auch einen umzäunten „Dog Walk“, in dem man seine Zamperl austreten lassen kann. Liebald: „Das hat die Lokalbaukommission leider nicht genehmigt."

Johannes Welte

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare