Großbrand im Europa-Park Rust: Fahrgeschäfte brennen 

Großbrand im Europa-Park Rust: Fahrgeschäfte brennen 

Polizei bittet um Hilfe

Sex-Attacke: Mann bedrängt zwei Frauen

München - Ein unbekannter Mann hat innerhalb von zwei Tagen zwei Frauen massiv sexuell belästigt. Das zweite Opfer, eine 18-Jährige, konnte den Täter nur mit Mühe in die Flucht schlagen.

Bei seinem ersten Opfer, einer 24 Jahre alten Frau, hatte der Unbekannte sich darauf beschränkt, sich in aller Öffentlichkeit selbst zu befriedigen. Der Vorfall ereignete sich dem Bericht der Polizei zufolge am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr an der Ingolstädter Straße. Dort war die junge Frau auf Höhe der Kollwitzstraße auf den Unbekannten aufmerksam geworden, der ihr offenbar schon längere Zeit gefolgt war. Als sie sah, wie er an seinem erigierten Glied herumhantierte, ging die 24-Jährige schnell in Richtung ihrer Wohnung. Als sie das Treppenhaus erreichte, war der Mann verschwunden. Obwohl die junge Frau sofort die Polizei verständigte und eine Fahndung eingeleitet wurde, konnte der Täter nicht gefasst werden.

Schon am nächsten Abend suchte sich der Mann offenbar sein nächstes Opfer. Dieses Mal traf es eine 18-Jährige. Als die junge Frau gerade dabei war, die Haustüre aufzuschließen, tauchte plötzlich der Mann auf und drängte sich mit ihr in den Hausgang. Als sich die 18-Jährige wehrte und laut um Hilfe schrie, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete. Die Eltern der jungen Frau verständigten die Polizei, doch auch dieses Mal waren die Beamten erfolglos.

Die Opfer beschrieben den Unbekannten als rund 1,70 Meter großen und etwa 25 Jahre alten Mann mit eventuell osteuropäischem Einschlag. Zur Tatzeit trug er eine weiße Jacke mit Kapuze und bunten Streifen im Bauchbereich. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 089/2910-0 entgegen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.