36 Jahre im Knast verbracht

Sex-Täter vor Gericht: "Ich bin nicht gefährlich"

+
Hans-Dieter F. vor Gericht.

München - Hans-Dieter F. (36 Knast-Jahre, drei brutale Sex-Verbrechen) ging gegen sein Urteil in Berufung. "Ich bin nicht mehr gefährlich" betont er. Jetzt wurde das Urteil verkündet.

Von den 59 Jahren seines Lebens hat Hans-Dieter F. rund 36 hinter Gittern verbracht. Er hat unzählige Straftaten begangen, darunter drei brutale Sex-Verbrechen. Als er 2011 aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden musste, hätte er in München ein neues Leben anfangen können. Doch die elektronische Fußfessel passte ihm nicht.

An seinem Arbeitsplatz, einer Spielothek, stahl er vergangenen August 4800 Euro, kaufte sich ein Bahn-Ticket nach Bremen. F. zwickte das Überwachungsgerät am Fuß ab, warf es in einen Papierkorb. Er kam nur bis Hannover: Bundespolizisten holten ihn in aus dem ICE. In erster Instanz kassierte er dafür drei Jahre Knast.

Gegen dieses Urteil ging er jetzt in Berufung. „Der Staatsanwalt sagt, ich sei noch gefährlich. Doch das stimmt nicht“, sagte er gestern vor dem Landgericht. Das Rückfall-Risiko sei gering, meinte seine Anwältin.

Das Gericht entschied: Es bleibt bei 3 Jahren Knast. Wenn er rauskommt, steht er wieder unter Führungsaufsicht.

ebu

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare