16-jährige Mädchen geschockt

Sex-Überfall im Bahn-Klo

München - Für zwei 16-Jährige Schülerinnen aus Regensburg war es ein Schock: Während einer Bahnfahrt nach München am 9. Juli 2012 drang Johann L. (59) in die Zug-Toilette ein und begrabschte sie. Jetzt sitzt er vor Gericht.

„Es ging mir um den Anstand“, verteidigte sich der 59-Jährige am Mittwoch vor dem Münchner Landgericht. „Die waren zu zweit im Klo, das ist doch ein Saustall.“ Neben sexueller Nötigung ist der Frührentner auch wegen Widerstands angeklagt: Bei seiner Festnahme hat er Polizisten gebissen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare