Sex-Attacke in der Altstadt

München - Ein 46-jähriger Münchner hat in einer Parkanlage in der Altstadt eine kanadische Touristin begrapscht. Von hinten hatte er sich an die 37-Jährige herangeschlichen - dumm nur, dass die Polizei ihn sah.

Der 46-jährige Obdachlose hatte die Wiesn-Besucherin am Mittwoch in den frühen Morgenstunden in der Parkanlage am Maximiliansplatz gesehen. Die erheblich angetrunkene Kanadierin war allerdings so abgelenkt, dass sie den Grapscher gar nicht bemerkte. Der hatte die Touristin und ihre 30 Jahre alte Wiesn-Bekanntschaft beobachtet, als beide im Park intime Zärtlichkeiten austauschten und beschlossen, die Gunst der Stunde zu nutzen und mitzumischen.

Von hinten schlich er sich an das Oktoberfest-Pärchen heran und fasste der Kanadierin zwischen die Beine und an den Rücken. Die 37-Jährige und ihre Bekanntschaft waren zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um den Angriff zu bemerken. Dumm nur, dass der Täter zuvor zwei Beamten in Zivil aufgefallen war, die ihn umgehend festgenommen haben. Der 46-Jährige gab seine Tat zu und wird nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare