Sexstrolch überfällt Frau - und beißt ihr in den Po

München - Brutaler Überfall im Lehel: Ein Unbekannter mit offener Hose umklammerte eine Frau (31) vor der Haustüre von hinten und biss ihr ins Gesäß. Der Sexstrolch ist flüchtig.

Am Samstag gegen 1.20 Uhr, war eine 31-jährige Münchnerin zu Fuß auf dem Weg zu ihrer Wohnung in der Mannhardtstraße im Lehel. Als sie die Haustür aufschließen wollte, wurde sie unvermittelt von hinten von einem unbekannten Mann auf Hüfthöhe umklammert und in das Gesäß gebissen. Der Frau gelang es, sich zu befreien und zu flüchten. Dabei konnte sie noch erkennen, dass der Angreifer seine Hose geöffnet hatte und sein Geschlechtsteil erkennbar war.

Die Polizei wurde alarmiert, eine Sofortfahndung verlief ergebnislos. Die Frau wurde durch den Biss nicht verletzt.

Täterbeschreibung: Männlich, etwa 25 Jahre alt, 170 - 175 cm, schlank, südländisch orientalischer Typ, dunkler Taint, kurze schwarze glatte Haare ohne Scheitel, grün/blaue Augen, ohne Brille und Bart; bekleidet mit dunkler Jeans, schwarzem Sakko, schwarzem T-Shirt mit weißer Aufschrift; wirkte wie zum Feiern "aufgestylt".

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare