Geheimtipps abseits der üblichen Einkaufsstraßen

Auf Geschenke-Suche? Diese kleinen, tollen Läden sollten Sie kennen

+
Abseits der großen Shoppingmeilen gibt es in München viele nette Läden, die zum Geschenke-Bummel einladen. Wir stellen Ihnen ein paar vor. 

München - Wie jedes Jahr gehören die Wochen vor Weihnachten der Hatz nach Geschenken. Dabei lohnt es sich, einmal abseits der üblichen Einkaufsstraßen zu schauen, denn in den Vierteln gibt es tolle kleine Läden. Das sind Tipps unserer Redaktion.

Neben den üblichen Ketten gibt es in München durchaus noch viele kleine Läden und echte Fachgeschäfte, die oft Besonderes und Spezielles im Angebot haben. Wer hier kauft, findet nicht nur Waren abseits der Masse, sondern unterstützt auch noch die Einzelhändler in den Vierteln. Wir haben für Sie eine Übersicht unserer Lieblingsgeschäfte und Geheimtipps für die Weihnachtseinkäufe zusammengestellt. 

Le Bazar de Cuisine

Sie kennen jemanden, der besonders frankophil ist? Oder jemanden, der einfach Spaß an schönen Küchenutensilien und deliziösen Leckereien hat? Dann finden Sie im Bazar de Cuisine bestimmt das Richtige. Inhaber Harry Bischof macht den Laden schon auch einmal ein paar Tage zu, um direkt auf der Messe in Paris seine Ware einzukaufen, dafür gibt es in seinem kleinen Ladengeschäft mit dem gemütlichen Holzofen dann auch Dinge, die es sonst nirgendwo gibt. Von handgemachter Keramik, über französische Spezialitäten bis hin zu edeln Seifen, die duften wie die Provence. Hier ist (fast) alles fabriqué en France. 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr.

Adresse: Balanstraße 8, 81669 München, www.bazar-cuisine.com

Empfehlung von Redakteurin Myriam Siegert

Donosti - Weine und Spezialitäten

Dieser kleine, sympathische Feinkostladen bietet (nicht nur) spanische Spezialitäten wie Wurst und Schinken, eingelegtes Gemüse, Olivenöl oder Pralinen. Das Besondere: Hier werden auch Weinverkostungen und Weinseminare angeboten. Ideal auch zum Verschenken.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 15 Uhr.

Adresse: Blutenburgstraße 98, 80636 München; www.donosti.in

Empfehlung von Mitarbeiterin Konstanze Faßbinder

Herzkönig 

Ein Schmuckladen mit Goldschmiede - hier findet man edles Schmuckdesign. Ausgefallene, handgefertigte Kreationen und eine kleine, feine Auswahl an Marken-Uhren, zum Beispiel von Junghans oder Rosendahl. 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr (im Advent länger). 

Adresse: Blutenburgstraße 39, 80636 München, www.herzkoenig.de

Empfehlung von Mitarbeiterin Konstanze Faßbinder

Norbert Hofherr - Schokoladen und Zuckerwaren 

Soll es etwas Süßes sein? Dann gibt es wohl an wenigen Orten so viel Auswahl wie bei Norbert Hofherr - Schokoladen- und Zuckerwaren-Großhandlung in der Steinstraße. Der Laden ist seit 1924 in Familienbesitz, entsprechend kompetent wird man beraten. Hier gibt es alles, was das Naschkatzen-Herz begehrt, immer passend zur Jahreszeit. Dazu außerdem feine Liköre und Spirituosen sowie kleine Mitbringsel - ideal für die Schwiegermama.  

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr. 

Adresse: Steinstraße 79a, 81667 München

Empfehlung von Redakteurin Myriam Siegert

Room to dream – Slow living

Die Kaufingerstraße und Theatinerstraße stressen uns im Weihnachtseinkauf. So viele Menschen, so viel Stimmengewirr, so viel Gedränge. Gut, dass es auch in der Innenstadt ruhige Adressen wie Room to dream gibt. Der Laden für skandinavisches Wohndesign liegt ein bisschen versteckt hinter dem BMW-Pavillon am Lenbachplatz. Hier verkauft Sabine Stadtherr einzelne Möbelstücke und liebevoll dekorierte Wohnaccessoires wie Kerzen in außergewöhnlich hübschen Farben, kleine Vasen, Geschirrhandtücher sowie Kissen in Schwarz-Weiß und Pastellfarben. Einiges davon stammt von den bekannten nordischen Labels Ferm Living und Moebe. Dieser Laden mit seinen schönen Kleinigkeiten trifft genau meinen Einrichtungsgeschmack. Sabine Stadtherr schreibt über sich, dass sie in London, New York und Florenz studiert hat. Nach einigen Jahren als Designerin bei einem Modelabel mit skandinavischen Wurzeln, hat sie 2013 ihren eigenen Room to Dream mitten in München wahrgemacht: einen Ort „der Leichtigkeit und des Träumens“. Darum hat sie für ihren Laden den Untertitel „Slow living“ ausgesucht. 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11 bis 18.45 Uhr, Samstag von 11 bis 16 Uhr

Adresse: Lenbachplatz 7, 80333 München. www.room-to-dream.de

Empfehlung von Redakteurin Miriam Sahli-Fülbeck

Tante Berta

Der Name des Ladens im Herzen Sendlings klingt fast wie Tante Emma, verkauft aber keine Lebensmittel, sondern niedliche bunte Stoffe, aus denen sich das eine oder andere Weihnachtsgeschenk nähen lässt. Außerdem gibt es sowohl für den Shop als auch die Nähkurse bei "Tante Berta" Gutscheine zu kaufen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 12.30 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Freitag 14 bis 16 Uhr, Donnerstag 14 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr. 

Adresse: Oberländerstraße 24, 81371 München, www.tanteberta.com

Empfehlung von Volontärin Vanessa Fonth

Kinderkram

Second-Hand für die Kleinen, Kuchen für die Großen: In diesem farbenfrohen Kinder-Laden gibt es ausgesprochen hübsche Second-Hand Kleidung, Spielzeug und Ausstattung für die Kleinen von 0 bis 6 Jahren. Die Erwachsenen können neben dem Shoppen im angeschlossenen Stehcafé ein leckeres Stück Kuchen genießen. Gleichzeitig kann man hier auch noch etwas Gutes tun: Verkauft werden ausschließlich gespendete Sachen, der Laden beschäftigt sozial benachteiligte Frauen und das Café wird vom Integrationsbetrieb "Gaumen-Freunde" beliefert.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 bis 18 Uhr

Adresse: Kidlerstraße 34a, www.social-sense.de/index.php/kinderkram.html

Empfehlung von Volontärin Vanessa Fonth

Himmelblau 

Durch die himmelblaue Eingangstüre betritt man ein kleines buntes Reich voller Wohnaccessoires, in dem es von schmuckem Geschirr über Dosen und Körbe bis hin zu originellen Taschen und Kulturbeuteln alles gibt, was das Herz begehrt. Wer auf der Suche nach besonderen Einzelstücken ist, findet hier sicherlich ein passendes Geschenk.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 bis 13 Uhr und 15 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 15 Uhr

Adresse: Nymphenburgerstraße 179, nahe Rotkreuzplatz, 80634 München. 

Empfehlung von Mitarbeiterin Sophie Bamler

Perlerie 

Hier finden Bastelfans ein großes Sortiment an Perlen, Halbedelsteinen, Glasknöpfen und Zubehör, um schöne Schmuckstücke selbst herzustellen. Die gemütliche Atmosphäre lädt zum Stöbern und Verweilen ein und wer möchte, kann bereits im Laden an einem kleinen Tisch Platz nehmen und dort seine persönlichen Einzelstücke herstellen. Die Inhaberin Ulrike von Stein steht dabei mit Rat und Tat zur Seite. 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 13.30 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr

Adresse: Volkartstraße 17, 80634 München,www.perlerie.net 

Empfehlung von Mitarbeiterin Sophie Bamler

Weißglut

Der Concept-Store Weißglut bietet eine angenehme Abwechslung zu den unzähligen Modeketten und Möbelhäusern, die es so gibt. Neben hauseigenen Produkten findet man in dem hell und freundlich eingerichteten Laden Kleidungsstücke und Wohnaccessoires von ausgefallenen und qualitativ hochwertigen Labels. Besonders Liebhaber des skandinavischen Einrichtungsstils kommen hier voll auf ihre Kosten. Das perfekte Ziel, um handgemachte und einzigartige Weihnachtsgeschenke zu finden. Weißglut bietet einen Mix aus Interior und Mode und hat für jedes Budget etwas im Angebot. 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 bis 19 Uhr, Samstag 10.30 bis 18 Uhr  

Adresse: Hohenzollernstraße 8, 80331 München, www.weissglut-design.de

Empfehlung von Mitarbeiterin Melanie Paukner

Pappnase & Co.

Sound Machine, Einrad oder Riesen-Luftballon - das sind eher gewöhnliche Dinge, die bei "Pappnase & Co." in der Kreuzstraße zu finden sind. Wer Notfall-Wackelaugen, Glücksbringer und Stelzen sucht, sollte sich das Sortiment auf jeden Fall angucken. Es ist einfach spannend. Klar, das Thema Zirkus haut nicht jeden vom Hocker, doch es gibt neben vielen Scherzartikeln ja auch Sinnvolles wie Bücher oder Bälle zum Jonglieren.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr

Adresse: Kreuzstraße 21, 80331 München, www.pappnase.de

Empfehlung von Redakteurin Martina Lippl

Und jetzt ein Spezialtipp außerhalb Münchens

Vielleicht hat ja jemand mehr Zeit und will das Geschenkeshopping mit einem Ausflug auf den Tölzer Christkindlmarkt verbinden. Nicht weit davon, in der Hindenburgstraße 4a, befindet sich das Geschäft "feinerlei". Die Inhaberin hat ihren kleinen Laden liebevoll eingerichtet, in jeder Ecke gibt es etwas, das "muss ich haben"-Gefühle auslöst. Hauptsächlich findet man dort hübsches Geschirr, Gläser und Blumen. Es gibt auch sehr schöne Gestecke. Wenn nichts Passendes dabei ist, kann man sich auch selbst eine Tasse oder Schüssel aussuchen und befüllen lassen. Ein schönes Geschenk für die Schwiegermama, Schwester oder Oma, die sich auch gleich als Tischdeko am Weihnachtsfeiertag verwenden lässt. Wer keine Blumen verschenken will, wird vielleicht auch bei den gefilzten Täschchen, Ölen oder Tüchern fündig. 

Und wenn man schon in Tölz ist: "Weine Fischer", Jahnstraße 2, ist eine nette Weinhandlung, in der es sicher ein gutes Geschenk für den Schwiegerpapa gibt. 

Empfehlung von Mitarbeiterin Susanne Weiß

Und hier gibt es noch mehr München Tipps: 

Nicht das Richtige dabei? Auch auf den Münchner Weihnachtsmärkten gibt es jede Menge potentielle Geschenke zu kaufen.

Ist Weihnachten dann rum, können viele von uns dank der Ferien erst einmal ein bisserl verschnaufen. Vor allem, wenn das Wetter mitspielt, geht das ziemlich gut in der Stadt. Ob beim Eislaufen oder beim Rodeln, wir haben hier die besten Möglichkeiten zum Wintersport in der Stadt zusammengefasst. Und wer lieber drinnen bleibt, für den haben wir hier die sieben besten Wintertipps für München zusammengestellt.  

Eiszauber & Föhnsonne: Die schönsten Bilder vom Winter in München

Wunderschöne Winterkulisse am Eisbach, hier im Januar 2017.  © 
Wunderschöne Winterkulisse im Hofgarten, hier im Januar 2017.  © 
Wunderschöne Winterkulisse im Englischen Garten, hier im Januar 2017.  © Oliver Bodmer
Möwen bei Sonnenuntergang
Winterlicher Sonnenuntergang an der Isar. © Götzfried Markus
Langlauf mitten in der Stadt? Wenn der Schnee reicht, wie hier im Januar 2017, ist das durchaus möglich.  © Goetzfried
Schnee über München. Im Januar 2017 war es knackig kalt.  © Ralf Kruse
Schnee über München. Im Januar 2017 war es knackig kalt.  © Ralf Kruse
Nächtliche Winterstimmung, hier im Januar 2017 an der Wittelbacher Brücke.  © Marcus Schlaf
Für Radler eher schwierig - Schnee in München im Januar 2017.  © 
Wetter im Winter
Milde Wintersonne am Seehaus, hier an Weihnachten 2015.  © Bodmer Oliver
Wetter im Winter
Milde Wintersonne am Seehaus, hier an Weihnachten 2015.  © Bodmer Oliver
Frost in München
Eiskristalle haben sich am 13. Dezember 2016 im Englischen Garten auf Grashalmen und Blättern gebildet. Im Hintergrund ist der Monopteros zu sehen. © dpa
Winterly morning impressions from Munich
Wintermorgen in München. Es ist der 31. Dezember 2016. Dort hinten sind die Türme der Frauenkirche zu erkennen.  © dpa
Winterly morning impressions from Munich
Das Olympiastadion am Morgen des 31. Dezember 2016.  © dpa
Die Unerschrockenen: Trotz Schnee und Eis - einem echten Eisbachsurfer ist es nie zu kalt. © Marcus Schlaf
Auch das ist München: Sobald die Sonne rauskommt, versammeln sich die Münchner im Tambosi - auch wenn es wie auf diesem Bild von 2012 mitten im Dezember ist. © Marcus Schlaf
Mit etwas Schnee und im Nachtlicht sieht die Feldherrenhalle gleich noch monumentaler aus. © Marcus Schlaf
Die Stühle wegräumen lohnt nicht, der nächste Föhn kommt bestimmt: Beim Bratwurst Glöckl am Dom sind die Plätze dann sofort wieder belegt.  © Marcus Schlaf
Tauwetter: Föhn-bedingte Pfützen-Spiegelung am Max-Joseph-Platz. © Marcus Schlaf
Ein Wintertraum: Das Olympiastadion im Schnee. © Marcus Schlaf
Im Jahr 2012 gab es noch im Februar reichlich Schnee, wie dieses Bild beweist. © Marcus Schlaf
Blaue Stunde: Das Stadtmuseum im Schnee. © Marcus Schlaf
Selbst die Gleise Richtung Hauptbahnhof sehen mit etwas Weiß schöner aus. © Marcus Schlaf
Winterliches München: Blick vom Deutschen Museum Richtung Glockenbachviertel. © Marcus Schlaf
Nicht jedes Jahr, aber immer wieder trägt das "Brunnenbuberl" in der Neuhauser Straße einen dicken Eispanzer. Die Brunnengruppe "Satyrherme mit Knabe" von 1895 stammt vom Bildhauer Matthias Gasteiger.  © Marcus Schlaf
Bei Schnee wird's oft auch beschaulich, wie hier in Giesing. © Marcus Schlaf
Kaum zu glauben, aber dieses Sonnen-Foto vom Marienhof wurde im Januar 2014 geschossen. © Marcus Schlaf
Ein Jahr vorher - im Januar 2013 - sah es in der Innenstadt so aus. © Marcus Schlaf
 ...oder auch so. © Marcus Schlaf
München-Klassiker: Rodeln am Olympiaberg. © Marcus Schlaf
...oder joggen im Olympiapark. © Marcus Schlaf
Eis am Fuß: Die Brunnenfiguren am Fischbrunnen stellen übrigens Metzgergesellen dar. Seine heutige Form hat der Brunnen erst seit 1954. © Marcus Schlaf
Den kennt jeder: Der Valentin-Brunnen am Viktualienmarkt bekommt sogar im Winter Blumenschmuck. © Marcus Schlaf
Die Schwäne am Nymphenburger Schloss werden auch im Winter gut versorgt. © Klaus Haag
Der Name ist Programm: Auch im Winter wird im Eisbach gesurft. © Klaus Haag
Winter-Panorama: Blick über Sendling in Richtung Berge. Links der Turm der Gotzinger Schule, rechts die Türme von St. Korbinian. © Klaus Haag
Wieder eine Impression aus dem "Winter" 2014: Sonniger Februar am Königsplatz. © Klaus Haag
Zwei Jahre zuvor war es auch schon so warm: Sonnen im Hofgarten im Februar 2012. © Klaus Haag
Sonne am Königsplatz: Februar 2014. © Klaus Haag
...oder joggen am Schloss Blutenburg im Januar 2012. © Klaus Haag
Dieser kleine Münchner hat Spaß im Englischen Garten. © Klaus Haag
Im Oktober 2012 hatte es dagegen schon einen Wintereinbruch gegeben. © Klaus Haag
Auch am Chinesischen Turm lag reichlich Schnee, ...  © Klaus Haag
...und bei der Pagode im Westpark. © Klaus Haag
Im Januar 2013 hatte es diese Postbotin schwer. © Klaus Haag

Auch interessant

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Vollsperrung am Isarring: Der Grund war kein Unfall
Vollsperrung am Isarring: Der Grund war kein Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.