Guten Rutsch und Prosit Neujahr

Willkommen, 2015! Die Redaktion sagt DANKE!

+
In München ist 2014 viel passiert, wie der Jahresrückblick zeigt.

München - Servus, 2014, herzlich Willkommen, 2015! Die Redaktion möchte sich bei allen Usern bedanken und wünscht einen guten Rutsch. In diesem Sinne: Prosit Neujahr.

Zum Jahreswechsel möchten wir uns bei all unseren treuen Usern ganz herzlich bedanken! Sie haben uns durch das ereignisreiche Nachrichten-Jahr begleitet. Immer wieder haben Sie unsere Berichterstattung und unsere Artikel mit Lob, konstruktiver Kritik und Anregungen noch besser gemacht. Vielen Dank auch dafür! Wir hoffen, dass Sie uns auch 2015 treu bleiben und wünschen Ihnen einen guten Rutsch und einen gesunden Start ins neue Jahr!

DIE REDAKTION

Zusammen mit Ihnen möchten wir noch einmal kurz zurückblicken. 

Rauschende Feste, spannende Wahlen und große Baustellen: In München ist 2014 viel passiert. Im Jahresrückblick sind die wichtigsten Ereignisse zusammengefasst.

17. Januar: Nach mehrjährigen Sanierungsarbeiten wird das Deutsche Theater an seinem Stammsitz an der Schwanthalerstraße wiedereröffnet. Zur Eröffnung gibt es eine große Gala mit den Münchner Philharmonikern.

28. Februar: Das U-Bahn-Zwischengeschoss am Hauptbahnhof präsentiert sich nach drei Jahren Umbau runderneuert.

16. März: Bei der Kommunalwahl wählen die Münchner einen neuen Oberbürgermeister und einen neuen Stadtrat. Im ersten Wahlgang bekommt keiner der Oberbürgermeisterkandidaten die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 30. März wird Dieter Reiter (SPD) mit 56,7 Prozent der Stimmen gewählt. Sein Stellvertreter wird Josef Schmid (CSU).

1. April:  Der Pasinger Marienplatz, der Pasinger Rathausplatz, die Bodensee- und die Planegger Straße werden neu gestaltet. Der Marienplatz wird zu einer Fußgängerzone umgebaut, im Zentrum steht die Mariensäule. Die Bauarbeiten sind im Dezember weitgehend abgeschlossen.

Münchens urigstes Quiz: Raten Sie mit

Münchens uhrigstes Quiz: Raten Sie mit!

7. April: Die Eisbärbabys vom Tierpark Hellabrunn bekommen die Namen Nela und Nobby. Die am 9. Dezember 2013 geborenen Zwillinge sorgen 2014 für einen Besucheransturm im Zoo. Schon am 12. Juni kann der millionste Besucher begrüßt werden.

15. April: Die Bauarbeiten am Trappentreutunnel beginnen. Er soll bis Ende 2015 instandgesetzt und modernisiert werden.

30. April: Oberbürgermeister Christian Ude verabschiedet sich nach über 20 Jahren im Amt auf dem Marienplatz von den Münchnern.

10. Mai: Die Fußballer des FC Bayern feiern den Gewinn der Deutschen Meisterschaft auf dem Rathausbalkon. Eine Woche später folgt der nächste Erfolg: Die Elf um Pep Guardiola holt sich den DFB-Pokal.

14. Juni und 15. Juni: München feiert seinen 856. Geburtstag: Rund 550.000 Besucher kommen zur Party in der Innenstadt.

13. Juli:  33.000 Fußballfans bejubeln beim Public Viewing im Olympiastadion den Gewinn der Fußballweltmeisterschaft.

26. Juli: Der Münchner Sommernachtstraum im Olympiapark begeistert zum zehnten Mal mit einem spektakulären Feuerwerk und einem erstklassiges Musikprogramm. Es treten Haindling, Amy Macdonald und Xavier Naidoo auf.

5. Oktober: Das 181. Oktoberfest geht zu Ende. 6,3 Millionen Besucher sind auf die Wiesn gekommen. Besonders beliebt war die Oide Wiesn: Hier wurden 610.00 Gäste gezählt: Das sind 70.000 mehr als 2013. In 16 Tagen wurden 6,5 Millionen Mass Bier ausgeschenkt und 112 Ochsen und Kälber verspeist.

Bilder: „Rama dama! München nach 1945“

Bilder: "Rama dama! München nach 1945"

13. Oktober: Die Zustände in der Flüchtlingsunterkunft in der Bayernkaserne sind inakzeptabel. Oberbürgermeister Dieter Reiter ordnet an, dass dort keine neuen Asylbewerber mehr untergebracht werden. Erst am 17. November öffnet die Erstaufnahmeeinrichtung wieder.

22. Oktober: Der zweite Nachtragshaushalt wird beschlossen: Die Stadt München kann Schulden zurückzahlen. Dadurch ist der Schuldenstand mit rund 908 Millionen Euro so niedrig wie 1985.

19. November: Beim fünften Literaturfest München sind bis 7. Dezember rund 100 Autoren aus aller Welt zu Gast. Auch Nobelpreisträger Günter Grass kommt nach München. 300 Verlage präsentieren über 20.000 Neuerscheinungen auf der Münchner Bücherschau.

22. November: Mehr als 30 Flüchtlinge treten auf dem Sendlinger-Tor-Platz in den Hungerstreik, um für ein Bleiberecht in Deutschland und gegen die Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften zu protestieren. Am 27. November geben die letzten Asylbewerber den Streik auf. Zuvor wurde das Lager zuvor geräumt, weil Lebensgefahr für die Streikenden bestand.

27. November: Der Münchner Christkindlmarkt wird eröffnet. Der Christbaum vor dem Rathaus ist dieses Jahr eine 26 Meter hohe Fichte, die aus Kochel am See stammt.

22. Dezember: Tausende Münchner, darunter auch viele Prominente, demonstrieren am Max-Joseph-Platz vor der Oper für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit.

mm/tz/ole/cla

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare