Wegen der Hunde

Tierrettung will Silvester-Knallerei verbieten

+
Evelyne Menges, Gründerin der Tierrettung München und CSU-Stadträtin fordert: "Verbietet die Knallerei in München!" Denn: Das Feuerwerk belastet Hunde.

München - Das Feuerwerk zu Silvester ist für Hunde oftmals ziemlich belastend. Deswegen fordert Evelyne Menges, Gründerin der Tierrettung München und CSU-Stadträtin: "Verbietet die Knallerei in München!"

Seit Montag sind sie wieder in jedem Supermarkt zu haben: Chinaböller, Raketen, Feuerwerks-Batterien, Wilde Hummeln und, und, und. Während sich viele Münchner begeistert auf die Unmengen von Knallern stürzen, um den Jahreswechsel laut und schrill zu begehen, ist das Feuerwerk für Hunde alles andere als ein Vergnügen. Sie besitzen im Vergleich zu uns Menschen ein viel besseres und empfindlicheres Gehör. Hunde besitzen im Vergleich zu uns Menschen ein viel besseres und empfindlicheres Gehör. So appelliert die "Aktion Tier - Tierrettung München" an alle Hundehalter, ihren vierbeinigen Freunden an Silvester zur Seite zu stehen. Vizepräsidentin Evelyne Menges, die als Politikerin für die CSU auch im Stadtrat sitzt, geht aber noch weiter. Sie fordert: "Die beste Lösung aber wäre es, wenn München dem Beispiel italienischer Großstädte folgt und ein Feuerwerksverbot zu Silvester verhängt. Denn auch unsere Wildtiere in der Stadt werden durch die sinnlose Knallerei zutiefst erschreckt!"

Ob Stadträtin Menges sich mit dieser Forderung viele Freunde bei den Münchnern macht, von denen viele an Silvester nicht auf die traditionelle Böllerei verzichten wollen? Wer zum Jahreswechsel nicht auf das Ballern verzichten will, sollte darauf achten, keine Feuerwerkskörper in der Nähe von Tieren in die Luft zu jagen...

Was sollten Hundehalter an Silvester tun?

Die Tierrettung München hat in ihrer aktuellen Pressemitteilung verschiedene Tipps für Hundehalter rund um die Silvesternacht zusammengestellt. So bringen Sie Ihren Hund stressfrei ins neue Jahr: 

  • Sicherheitshalber sollten Spaziergänge nur angeleint unternommen werden. Wählen Sie Zeit und Orte zum Spaziergang, die größtenteils knallfrei sind.
  • In der Silvesternacht sollten Hundehalter laut Tierrettung unbedingt in der Nähe ihres Haustieres sein: "Der ängstliche Hund sollte nach Möglichkeit nicht alleine gelassen werden."
  • Am besten, man lässt den Hund drinnen: "Nehmen Sie Ihren Hund für das Feuerwerk nicht mit auf den Balkon oder die Straße. Am besten kümmert sich jemand aus der Familie (im Idealfall die Bezugsperson) um den Hund und verteilt großzügig Leckereien. Spielen Sie mit dem Hund oder lassen ihn seinen Lieblingstricks vorführen. Denkaufgaben und Ablenkung helfen oft gegen Panik. Sparen Sie nicht an positiver Bestärkung und Leckerlis. Ihr Verhalten ist für den Hund ausschlaggebend, es ist ganz ein normaler Abend mit dem einen oder anderen Knall. Diese Ruhe muss dem Hund vermittelt werden."
  • Generell sollten Hundehalter darauf achten, dass der Lärm von draußen nicht nach drinnen kommt: "Vermindern Sie äußere Reize. Schließen Sie Fenster und Rollläden."
  • Hunde mit starken Beruhigungsmitteln ruhigzustellen, hält die Tierrettung für keine gute Idee: "Dies wird heute in der Veterinärmedizin sehr kontrovers diskutiert, da Hunde dadurch eben lahm gelegt werden. Meistens ist es so, dass die Hunde trotzdem alles mitkriegen, aufgrund ihres Zustandes aber eben nicht mehr flüchten bzw. sich äußern können. Damit erreicht man sehr häufig das genaue Gegenteil, nach dem Nachlassen der Wirkung des Medikamentes hat man oft einen panischen, verstörten Hund, den man nur noch schwer beruhigen kann."
  • Tipp für alle, die zum Jahreswechsel verreisen: "Sollten Sie über Silvester das Weite suchen und in den Urlaub fahren, informieren Sie sich vorher über Orte, an denen wenig oder gar nicht 'geknallt' wird."
  • Was tun, wenn der Hund wegen der Silvester-Knallerei panisch reagiert? "Wenn draußen für den Hund gefühlt 'die Welt untergeht', stehen Sie ihm bei und machen Sie ihm die Situation so angenehm wie möglich. Trösten Sie ihn ruhig, wenn der Hund das möchte, aber mit bestimmter ruhiger Stimme nach dem Motto 'Ich höre auch, dass es draußen knallt, aber alles ist gut'."
  • Und im Zweifelsfall sollte man schon vorab Rückzugsorte planen und gewähren. "Jeder Vorteil gilt, sei es im Keller, unter der Bettdecke oder auf Ihrem Arm. Wenn der Hund Ihre Nähe sucht, dann sollten Sie sich normal und optimistisch verhalten, das tut dem Hund gut. Seien Sie ruhig und bestimmt und zeigen dem Hund, dass die Situation Sie nicht ängstigt."

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare