Silvester-Müll: Wer räumt den Dreck jetzt auf?

+
Der Feuerwerksmüll blieb einfach liegen: Wie hier in Laim sieht es in vielen Stadtteilen noch aus

München - Mit Feuer, Rauch und Krach haben die Münchner das neue Jahr begrüßt. Die Frage ist jetzt nur: Wer macht jetzt sauber? Nicht überall kümmert sich das Baureferat darum.

Mit Feuer, Rauch und Krach haben die Münchner das neue Jahr begrüßt. Viele haben riesige Feuerwerksbatterien abgebrannt, haben auf der Straße mit Nachbarn auf das Jahr 2012 angestoßen.

 Und viele haben den Müll einfach zurückgelassen! Tonnenweise Raketenverpackungen, abgebrannte Feuerwerkskörper und Flaschen blieben liegen. Die Straßenreinigung hat alle Hände voll zu tun, um die Silvester-Abfälle zu beseitigen. Innerhalb des Mittleren Rings macht das Baureferat sauber.

Straßenreinigung: 36 Tonnen Silvestermüll

Außerhalb müssen die Hauseigentümer selbst für Ordnung sorgen – laut Vorschrift sogar bis zur Straßenmitte. Referatssprecher Jürgen Marek: „Ich gehe davon aus, dass die Hausverwaltungen ihren Verpflichtungen in den nächsten Tagen nachkommen.“ Übel schaut es auch in vielen Grünanlagen aus. Hier muss die Stadt sauber machen, auf Kosten der Steuerzahler.

Ebu

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare