1. tz
  2. München
  3. Stadt

Luftfahrt-Legende Dornier stirbt in München – große Trauer

Erstellt:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

Dornier-Museum in Friedrichshafen: eine Dornier Merkur (Archivbild)
Im Museum ist unter anderem diese Dornier Merkur zu bestaunen. © imagebroker/Imago

Sein Vater war ein Luftfahrt-Pionier. Er selbst gründete eine Stiftung für Luft- und Raumfahrt sowie ein Museum. Nun ist Silvius Dornier im Alter von 95 Jahren in München gestorben.

München - Der Luftfahrtunternehmer Silvius Dornier ist tot. Der Gründer der Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt und des Dornier Museums in Friedrichshafen sei am Sonntag im Alter von 95 Jahren in München im Kreise seiner Angehörigen gestorben, teilte seine Familie gestern mit. Er hinterlässt demnach sieben Kinder und 17 Enkelkinder. Zunächst hatten mehrere Medien über seinen Tod berichtet.

In seiner Heimatstadt Friedrichshafen war Dornier zuletzt vor allem für sein Engagement fürs Museum bekannt. Im Jahr 2005 gründete er die Stiftung für Luft- und Raumfahrt. Dornier engagierte sich mit einer weiteren Stiftung allerdings auch für die Förderung begabter Schüler.

Silvius Dornier, aufgenommen im Juli 2009 im damals neu eröffneten Dornier-Museum in Friedrichshafen.
Silvius Dornier (Archivbild) ist tot. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mit seinem Vater, dem Luftfahrt-Pionier Claude Dornier, und seinen Geschwistern hatte Silvius Dornier nach dem Zweiten Weltkrieg die Dornier-Werke wiederaufgebaut. Im Jahr 1985 übernahm Daimler-Benz die Mehrheit am Gesellschaftskapital des Konzerns.

Auch interessant

Kommentare