Singspiel mit Haderthauer

+
Schwarze Frohnatur: Sozialministerin Christine Haderthauer

München - Die Nockherberg-Reform geht in die nächste Runde: Neben Luise Kinsehers Premiere als Rednerin werden heuer auch neue Politiker-Doubles die Starkbier-Bühne betreten.

 So erhält nach tz-Informationen die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer erstmals eine Rolle im Singspiel. Details wollen Autor Alfons Biedermann und Paulaner-Boss Andreas Steinfatt am Dienstag morgen bekanntgeben. Die Salvatorprobe steigt kommenden Donnerstag ab 19 Uhr, das Bayerische Fernsehen überträgt das traditionelle Polit-Kabarett live.

Aber warum ausgerechnet Haderthauer? Die gilt zwar als Faschingsfetischistin, ist aber nicht gerade als parodierenswertes Schwergewicht im bayerischen Kabinett aufgefallen. Mit der Besetzung ihrer Doppelgängerin dürfte der Singspiel-Autor wohl eher auf Haderthauers bierernsten Umfaller beim letzten Nockherberg anspielen. Damals wäre die Ministerin vor Lachkoliken fast unter die Bierbank gekullert, um später – mit ozeantiefer Betroffenheit im Blick – den unglücklichen KZ-Vergleich des Bruder Barnabas zu geißeln.

Michael Lerchenberg hatte den FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle in die Nähe von NS-Schergen gerückt. Das hat Möchtegern-Mönch Lerchenberg die Kutte gekostet. Nachfolgerin Luise Kinseher wird vermutlich weichgespülter einschenken. Die erste Frau auf dem Nockherberg wird als Bavaria auftreten. Mit dieser Rolle hatte sie beim letzten Singspiel geglänzt – und Lust auf mehr geweckt.

A. Beez

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare