Skandal in Stadelheim

Anstalts-Psychologin sitzt jetzt selbst in Haft!

+

München - Die JVA Stadelheim wird von einem handfesten Skandal erschüttert! Nach tz-Informationen ist vergangene Woche eine Anstalts-Psychologin festgenommen worden – sie sitzt inzwischen sogar selbst in Untersuchungshaft.

Der Vorwurf: Die Frau soll den Knackis im großen Stil Handys verkauft haben! Schlimmer noch: Sie soll sich auch dran gemacht haben, Zweitschlüssel von den Zellen anfertigen zu lassen. Zum Glück sind die Duplikate (noch) nicht in die Hände der Häftlinge gelangt – sonst wären wohl auf einen Schlag mehrere Straftäter nach draußen gekommen.

Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch von der Staatsanwaltschaft München I sagt: „Es läuft ein Ermittlungsverfahren gegen die Frau wegen des Verdachts der Bestechlichkeit.“ Auf tz-Anfrage wollte sich die JVA-Stadelheim nicht weiter zu den Vorwürfen äußern. Abteilungsleiter Frank Dickmann bestätigte lediglich ein „schwebendes Strafverfahren“ gegen die Mitarbeiterin.

Es ist nicht der erste Skandal dieser Art innerhalb der Gefängnismauern: Die Beamtin Ulrike V. stand Ende März vor Gericht, weil sie sich in einen Dealer verliebt und ihm Drogen und Handys in die Zelle geschmuggelt hatte. Sie wurde suspendiert und zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt.

Sebastian Arbinger

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare