Wirtin schnappte sich seinen Laptop

So fasste die Polizei Münchens dümmsten Dieb

München - Dumm, dreist, deppert: Das mag einem zu jenem Mann einfallen, der sich als Dieb in einem Lokal versucht hat und der jetzt in der Altstadt gefasst wurde.

Mitte August hatte sich der 30-Jährige in einem vietnamesischen Lokal in der Pilgersheimer Straße nach dem Essensangebot erkundigt. Als die Wirtin kurz in die Küche ging, klaute der Mann den Geldbeutel vom Küchentresen. Das fiel der Wirtin auf, doch der Mann leugnete den Diebstahl. Die Frau (40) griff daraufhin resolut in die Laptoptasche des Mannes, die er sich umgehängt hatte. Im Gerangel fiel der Rechner heraus. Die Wirtin, ausgeschlafen und reaktionsschnell, fing den Laptop auf. Jetzt hatte sie den Computer und er die Geldbörse. Der Dieb warf das Portmonee mit den Worten „Hier ist es“ auf den Tresen. Statt schnellstmöglich das Weite zu suchen, griff der Mann nach einem Schein, der aus dem Geldbeutel gefallen war, und bot der Wirtin einen Tausch an: „Wenn du mir mein Laptop gibst, bekommst du den 50-Euroschein“, soll er gesagt haben.

Der Wirtin reichte es. Sie tat das einzig Vernünftige, schrie um Hilfe und vertrieb so den depperten Dieb, der mit den 50 Euro abhaute. Die Wirtin blieb zurück mit einem Laptop voller Bilder, die später die Polizei sicherte und intern in eine Ermittlungs-Datenbank einspeiste.

Jetzt am Dienstag waren zwei Polizisten in der Altstadt unterwegs und erkannten in einem 30-jährigen Bauarbeiter jenen Dieb. Bei seiner Vernehmung wollte er keine Angaben machen. Zumindest das ist verständlich: Wer will schon erzählen, dass er jemandem seinen Laptop für 50 Euro überlassen hat …

Min

Rubriklistenbild: © Michael Westermann

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare