Söhne und Tochter missbraucht: Knast!

+
Peter H. (63)

München - Peter H. (63) missbrauchte von Anfang der 90er-Jahre an seine Tochter (heute 31) und seine Söhne (22 und 15) - mehr als 100 Mal. Jetzt bekommt er dafür die Quittung.

Das Mädchen war gerade zwölf Jahre alt, als er sie in der damaligen Wohnung in Moosach zum ersten Mal vergewaltigte.

Für den älteren Buben begann das Martyrium von mindestens 54 Missbräuchen beim Ausflug zum Sylvensteinsee 1996. Den Jüngsten missbrauchte er 50-mal.

Die Staatsanwältin hatte neun Jahre gefordert, das Landgericht beließ es bei siebeneinhalb Jahren Knast.

ebu.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion