Solln: 50.000 Euro Schaden nach Brand in Kanzlei

München - Bei einem Brand in einer Kanzlei in Solln ist am Sonntagabend ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden.

Am frühen Sonntagabend ist es zu einem Brand in einer Kanzlei an der Prinz-Ludwig-Höhe in München gekommen. Wie die Feuerwehr München berichtet, hatten Bewohner des zweigeschossigen Wohnhauses Rauch aus dem Dachbereich bemerkt und alarmierten gegen 18.45 Uhr die Feuerwehr. Nachdem mehrere Bereiche des Gebäudes ohne Ergebnis kontrolliert wurden, untersuchten die Einsatzkräfte mit einer Drehleiter das Dach von außen und stellten fest, dass der Rauch aus einem von unten nicht einsehbaren Kamin kam. Nachdem die angebauten Geschäftsräume einer Kanzlei geöffnet wurden, konnte ein weiterer Trupp den Brandherd in einer innen liegenden Teeküche ausfindig machen und löschen. Außerdem mussten die Einsatzkräfte die Fehlbodendecke öffnen, um weitere Glutnester zu löschen.

Da die Kanzlei einen eigenen Eingang besitzt, bestand für die weiteren Anwohner nach Angaben der Feuerwehr keine Gefahr. Der entstandene Brandschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare