1. tz
  2. München
  3. Stadt

Leser entdeckt seltsame Spuren am Himmel – Aliens über Solln?

Erstellt:

Von: Andrea Stinglwagner

Kommentare

Kondensstreifen am Himmel
Dieses Foto mit den bemerkenswerten Spuren am Himmel wurde am Donnerstag in Solln aufgenommen. © Privat, DWD

Am Himmel über Solln entdeckte ein Leser merkwürdige Muster am Himmel. Wie sind diese ungewöhnlichen Kondensstreifen entstanden?

München - Was sind das für seltsame runde Figuren am Himmel? Das fragten sich einige Münchner* am Donnerstag. Ein ­tz-Leser aus Solln fotografierte die weiß-blaue Szenerie am Nachmittag im Gegenlicht der Sonne und fragte die Redaktion: „Ist hier ein Jet-Pilot durchgedreht?“ Er vermutete, die Streifen müssen in großer Höhe entstanden sein, in der die Abluft eines Flugzeugs kristallisiere.

Eine Windströmung könne wohl nicht die Ursache sein, denn die würde Kondensstreifen nicht zu derartigen Kurven formen. „Kornkreise am Himmel“ nannte der Sollner das Phänomen – schließlich ähneln die geometrischen Figuren ein wenig solchen in Weizenfeldern eingedrückten Mustern. Und die sollen ja angeblich von Außerirdischen stammen…

Alien über Solln? Merkwürdige Muster am Himmel

Aliens über Solln*? Eher nicht, aber woher kommt das Muster am Himmel? Die „tz“ fragte nach – zunächst beim Deutschen Wetterdienst (DWD). „Ich denke, der Pilot (oder die Pilotin) ist nicht durchgedreht, Alkohol sollte ebenfalls keine Rolle gespielt haben“, schreibt Rüdiger Manig vom DWD scherzhaft. Aber im Ernst: Immer wieder erreichten Anfragen zu solchen Fotos die Meteorologen – eine „außergewöhnliche meteorologische Ursache“ könne man ausschließen. Grundsätzlich seien es tatsächlich Kondensstreifen. Für die Kreisform kämen zwei Ursachen in Frage: „Entweder die Bundeswehr bei Übungsflügen oder ein Flugzeug in der Warteschleife.“

Militärische Flüge über Solln?

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) konnte schließlich weiterhelfen: Die Figuren am Himmel über Solln schauen tatsächlich aus wie militärische Flüge, sagt DFS-Sprecherin Claudia Weber. Über Deutschland verteilt gebe es militärische Lufträume, die für Jet-Flüge genutzt werden. Das könnten Übungsflüge sein, aber auch Betankungsflüge oder so genannte „Zieldarstellungsflüge“.

Lesen Sie auch zum Thema passend: Forscher sichten „unheimliches“ Weltall-Objekt nahe der Erde: „Gibt nichts am Himmel, was so etwas tut“...(ast) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema