Er drohte, jemand den Kopf abzuschlagen

Polizei stoppt 19-Jährigen mit Samuraischwert

+
Mit einem Samuraischwert sorgte ein 19-Jähriger am Freitag in Solln bei Passanten für Angst und Schrecken.

München - Mit einem Samuraischwert und wüsten Drohungen jagte ein 19-Jähriger am Freitag mehreren Passanten in Solln einen gehörigen Schrecken ein. Die Polizei musste den Randalierer stoppen.

Am Freitag gegen 11.50 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass ein Mann mit einem Samuraischwert auf der Drygalski-Allee in Solln herumläuft und schreit, dass er jemand den Kopf abschlägt. Eine weitere Zeugin meldete, dass sie den Mann an einer Bushaltestelle in der Gulbransonstraße gesehen hatte.

Die verständigten Polizeibeamten sahen, wie der Mann an der Bushaltestelle in der Plattlinger Straße mit einem Schwert in der Hand aus dem Bus ausstieg. Dort konnten sie ihn stellen. Er gab an, dass er mit seinem Verhalten auffallen wollte. Auch seine weiteren Angaben zeigten seine psychische Erkrankung.

In seiner Wohnung wurden noch einige Messer und ein Luftgewehr sichergestellt. Das Samuraischwert hatte eine Klingenlänge von ca. 65 cm und wurde ebenfalls sichergestellt.

Der verstörte Mann wurde in eine Klinik eingewiesen. 

Der

Auch interessant

Meistgelesen

München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen

Kommentare